weather-image
16°

Ausbau der Außenhalle der Grundschule hat begonnen / Jetzt ist wieder die Gemeinde am Zug

Eltern halten Wort und packen fleißig mit an

Rehren (la). Der Ausbau der Außenhalle der Grundschule Auetal hat begonnen. Am Freitag haben sich rund 30 Eltern und Lehrer sowie zahlreiche Kinder zum ersten Arbeitseinsatz getroffen. Nach nur einer Stunde waren die 150 Quadratmeter Pflastersteine vom Boden der offenen Außenhalle aufgenommen und damit der erste Teil der Eigenleistungen erledigt.

veröffentlicht am 26.05.2008 um 00:00 Uhr

0000488012.jpg

Mit Spitzhaken wurden die Steine gelöst und dann durch viele Hände bis auf Paletten befördert und gestapelt. Heinz-Jürgen Pätzel half mit seinem Radlader und fuhr die Paletten an den Rand des Grundstücks. "Die Pflastersteine wollen wir nach Abschluss der Ausbauarbeiten vor der Außenhalle verlegen", schilderte Schulleiter Carl Gundlach, der begeistert von dem Einsatz der Eltern und des Kollegiums war. "Wir haben Wort gehalten und unseren Hauptjob bereits erledigt. Jetzt muss die Gemeinde ran", so Gundlach. In Eigenleitung wird demnächst auch der Untergrund ausgebaggert. Dafür konnten die Eltern noch einmal Heinz-Jürgen Pätzel "verpflichten". Dann wird Beton gegossen und als letzte Eigenleistung entfernen die Eltern die Holzverkleidungen an den Seitenwänden. Später wollen sie bei dem Wandaufbau innen und der Isolierung der Innenwände helfen. Nach getaner Arbeit belohnten sich die fleißigen "Schwerstarbeiter" am Freitag mit kühlen Getränken und Bratwurst. Auch im Schulgebäude wird fleißig gearbeitet. 5000 Euro hat die Schule für die Sanierung der Toiletten von der Gemeinde bekommen. "Das reicht natürlich nicht, um die vier Toilettenräume zu erneuern, aber es ist ein Anfang", so Gundlach. Zunächst werden die Toiletten in der Nähe der Außenhalle saniert. "Diewerden im nächsten Schuljahr durch die Ganztagsbetreuung mehr genutzt". Inzwischen sind die Mädchen-Toiletten fast fertig. Die Räume wurden gefliest und Toiletten und Waschbecken erneuert. Jetzt muss Hausmeister Friedhelm Baule noch den Pinsel schwingen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt