weather-image
15°

Sonja Kutofsky ist infiziert von der Eishockey Disziplin für Menschen mit und ohne Handicap und sucht Fördermitglieder

Eleganz und hohes Tempo mit der Schlägerspitze

Hameln. Vor zwei Jahren ist Sonja Kutofsky durch Zufall auf eine außergewöhnliche Sportdisziplin aufmerksam geworden: Sie schaute sich ein Sledge-Eishockey-Spiel der Ice Lions Langenhagen in Langenhagen live an. „Von der ersten Sekunde an faszinierte mich die Schnelligkeit und Eleganz der Spieler, mit der sie das Handling des Schlägers zwischen Vorwärtsbewegung und Puckschlag drauf hatten. Überzeugt hat mich das Temperament und der Glanz in den Augen der Spieler. Mir war sofort klar: diese Sportart möchte ich unterstützen und als Fan begleiten.“ Sledgeeishockey ist ein Sport für Menschen mit Einschränkungen der unteren Gliedmaßen (Amputation, Querschnittslähmung). Aber auch Menschen ohne Handicap können den Sport national ausüben. Die Spieler bewegen sich auf Schlitten auf dem Eis vorwärts und stoßen sich mit dem hintern Teil der Schläger, an deren Ende Spikes (Metallspitzen) befestigt sind, ab. Der vordere Teil dient als Schläger.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:41 Uhr

Als Königsdisziplin im Behindertensport bezeichnet Sonja Kutofsk


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?