weather-image
11°
×

Erst im Viertelfinanale in Barsingshausen beim Achtmeterschießen ausgeschieden

E-Jugend-Halvestorf auf Platz 5 beim Sparkassen-Cup

Halvestorf. Die E1-Junioren der SSG Halvestorf-Hope sind bei der Endrunde des Sparkassen-Cups erst im Viertelfinale unglücklich im Achtmeterschießen mit 2:4 gegen den MTV Lüneburg ausgeschieden. Zuvor hatten sie zum 2:2 ausgeglichen.

veröffentlicht am 30.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 11:21 Uhr

Die SSG-Junioren setzten sich als Gruppenerster in der Vorrundengruppe gegen Eintracht Braunschweig, GW Mühlen und FC Hansa Schwanewede durch. Leider fehlte im Achtmeterschießen im Viertelfinale das nötige Quäntchen Glück, um das Halbfinale zu erreichen. Insgesamt war die Leistung der Mannschaft klasse, hervorzuheben war die kompakte und sehr sichere Defensivabteilung um die Abwehrspieler Marlow Jürgens und Patrick Hothan sowie Torwart Tim Kallmeyer. Überragend war die Leistung von André Zurmühlen, der fünf Tore erzielte und diverse Tore vorbereitete. Neben André Zurmühlen (5) waren Malte Rochau (1), Nils Witthuhn (1), Marlow Jürgens und Steffen Rohde (1) die Torschützen. Im jungen Kader der SSG sind Tim Kallmeyer, Marlow Jürgens, Patrick Hothan, René Wulf, Florian Jendrollik, Nils Witthuhn (Kapitän), André Zurmühlen, Sascha Funke, Malte Rochau, Steffen Rohde, Lennart Scholtka, Leon Kemnitz

Die Platzierungen ingesamt:

1.)VFL Stenum (Sparkas- sen-Cup - Sieger 2011)

2.)RSV Göttingen 05

3.)MTV Lüneburg 4.)Hannover 96 U11

5.)SSG Halvestorf / Hope



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige