weather-image
TSV Exten beim Tabellenfünften TSV Liekwegen / Fuchs-Schützlinge mit einer vorsichtigen Spielweise

Eintracht-Torjäger Matthias Appel zunächst in der Jokerrolle

Kreisliga (seb). Eine positiveÜberraschung der Hinrunde ist das Abschneiden des TSV Liekwegen. Trainer Frank Fuchs hat den Abstiegskandidaten der letzten zwei Spielzeiten hervorragend verstärkt. Der TSV liegt mit dem besten Sturm der Liga auf dem fünften Tabellenplatz. Am Sonntag empfängt das heimstarke Team den Tabellenzweiten TSV Eintracht Exten zum Gipfeltreffen.

veröffentlicht am 23.11.2007 um 00:00 Uhr

Matthias Appel hat die Jokerrolle inne. Foto: ph

Der TSV Liekwegen ist in dieser Serie auf eigenem Platz noch ungeschlagen und dies soll nach Ansicht von Trainer Frank Fuchs auch Bestand haben. Allerdings weiß der TSV-Coach, dass seine Mannschaft einen guten Tag erwischen muss, um der Eintracht ein Bein stellen zu können: "Die Gäste spielen sehr diszipliniert und bestrafen jeden Fehler gnadenlos. Deshalb werden wir den Gegner kommen lassen, nicht den Fehler machen, blind anzurennen." Der TSV läuft in Bestbesetzung auf. Nach einem kleinen Hänger schob sich der TSV Exten mit vier Siegen in Serie auf den zweiten Tabellenplatz und ist Union-Verfolger Nummer eins. An dieser Rolle hat das Team von Trainer Bernd Riesner gefallen gefunden. "Wir fühlen uns darin pudelwohl. Wir wollen bis zur Winterpause möglichst keine Punkte mehr liegen lassen. Den Kontakt zu Union halten, um dann nach der Winterpause gestärkt noch einmal anzugreifen", erklärt Riesner die Ziele. Matthias Appel wird auch in Liekwegen zunächst die Jokerrolle bekleiden. Andreas Schwabauer hat sich gegen die VfL-Reserve eine Verletzung zugezogen und wird bis zur Winterpause ausfallen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt