weather-image
14°
×

TSV Bückeberge gegen TSV Föhrste

Eintracht startet neuen Versuch gegen den Letzten

Frauenfußball (pm). Nach dem erfolgreichen Rückrundenauftakt gegen den TSV Nettelrede (3:0) muss der TSV Eintracht Bückeberge in der Bezirksliga 2 bis Ostern zunächst "Altlasten" aus dem vergangenen Herbst abarbeiten.

veröffentlicht am 15.03.2008 um 00:00 Uhr

"Zwei gefährliche Nach- holspiele" stehen laut Trainer Uwe Kranz auf dem Spielplan. Zunächst kommt am heutigen Sonnabend (16 Uhr) Aufsteiger TSV Föhrste nach Wendthagen, ehe der Tabellenzweite am Ostersamstag beim Drittletzten SG Wehmingen/Bolzum antreten muss. Der TSV Föhrste aus der Nähe von Alfeld sorgte in dieser Saison einmal richtig für Aufsehen, als das Team in einem Hinrundenspiel, nach Unstimmigkeiten mit dem Schiedsrichter, fünf Minuten vor dem Ende einfach das Spielfeld verließ. Die Partie ging natürlich verloren - wie die meisten folgenden, sodass der TSV inzwischen mit sechs Zählern das Tabellenende ziert. Kaum zu glauben, dass dieses Team dem bislang meist stark auftretenden Herbstmeister, in der Partie, die bereits zweimal abgesagt werden musste, gefährlich werden soll. Aber der Eintracht-Trainer warnt: "Uns kann in dieser Liga jedes Team Punkte kosten, das wir nicht von Anfang an ernst nehmen." Was gegen Gegner wie Nettelrede und Schwüblingsen wie von selbst klappt, sei vor allem auch gegen die Teams aus dem Tabellenkeller wie Föhrste und Wehmingen wichtig, meint der Coach. Krankheitsbedingt war zum Auftakt spielerisch noch etwas Sand im Eintracht Getriebe. "Die Spielerinnen selbst waren unzufrieden", erzählt Kranz, der sichsicher ist, dass schon am heutigen Sonnabend das Kombinationsspiel seines Teams viel besser funktionieren wird. Allerdings wir er die Mannschaft umbauen müssen. Für die verreiste Nina Lutz wird Jessica Biesterfeld ihr Pflichtspieldebüt geben. Auch Kathrin Mathiesen kehrt zurück. Dazu stoßen die Nachwuchstalente Luise Pöppel, Janina Bleidißel und Viktoria Renner.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt