weather-image
Bückeberger 2:1-Erfolg im Spitzenspiel / Doppelpack von Meike Hunte

Eintracht ringt Hannover nieder

Frauenfußball (pm). Der TSV Eintracht Bückeberge und der 1. FFC Hannover haben sich in der Bezirksliga einen echten Spitzenkampf geliefert. Bis zur letzten Sekunde hielten die Zuschauer den Atem an und rissen mit dem Abpfiff die Arme in die Höhe, um den 2:1-Sieg der Eintracht zu feiern.

veröffentlicht am 14.11.2006 um 00:00 Uhr

"Der FFC ist längst nicht so ersatzgeschwächt gewesen, wie man uns vorher weiß machen wollte und hat viel Druck gemacht. Aber wir haben entschlossen um den Sieg gekämpft und hatten am Ende auch das nötige Glück zum Sieg", fasste Trainer Uwe Kranz die Partie zusammen. Gegen die kantigen Gäste konnte der TSV sein Spiel von Beginn an nicht wie gewohnt entfalten, hatte die Partie aber grundsätzlich im Griff. Mit optimaler Chancenverwertung erzielte Meike Hunte (9. Minute und 13. nach einem Eckball) eine schnelle 2:0-Führung. Eine Unachtsamkeit bracht die Elf aber nur zwei Minuten später völlig aus dem Konzept. Anna-Jessica Weber nutzte ein Missverständnis zwischen TSV-Torfrau Sonja Braun und Jessica Klement zum Anschlusstor und brachte ihr Team zurück ins Spiel. Die Gastgeberinnen schienen verunsichert, ließen sich zurückdrängen und brachten nur noch wenige Konter zu Stande. Braun rettete mehrfach die Führung. Zudem traf Weber per Kopf (41.) nur die Latte. Nach dem Seitenwechsel war der TSV wieder präsenter. Beide Teams hatten ihre besten Szenen der jetzt sehr umkämpften Partie bei Standards. Braun musste sich bei einem Freistoß von Conny Schmidt ganz lang machen (67.), Inka Schütt (76.) zielte mit ihrem ruhenden Ball auf der anderen Seite nur um Zentimeter zu hoch. Michelle Dethlof wurde bei einem TSV-Konter im letzten Moment gestört (82.). In der Schlussphase leistete die Eintracht-Abwehr um ihren umsichtigen und sicheren Libero Sabrina Pelzer Schwerstarbeit, hielt aber das Tor sauber, weil Schütt zwei Minuten vor dem Ende einen weiteren Freistoß von Schmidt auf der eigenen Torlinie aus dem Winkel köpfte. TSV: Braun, Pelzer, Klement (75. Dethlof), Bianca Kasseck, Linda Syla, Stockhorst, Zeckel (60. Nahrhold), Schütt, Morast, Hunte (78. Sloikowski), Ardiana Syla.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare