weather-image
11°

Nachholspiel nach Obernwöhren verlegt

Eintracht Bückeberge will nachlegen

Frauenfußball (pm). Sieben Punkte beträgt der Vorsprung in der Bezirksliga 2 auf den Heeßeler SV und der TSV Eintracht Bückeberge würde heute um 19.30 Uhr gerne zehn daraus machen. Denn während der Verfolger aus Burgdorf pausiert, holt der TSV das Hinspiel gegen den Vorletzten SG Wehmingen/Bolzum nach.

veröffentlicht am 07.05.2008 um 00:00 Uhr

Lara Hoffmann (l.) schoss gegen Deinsen zwei Tore. Foto: ph

Die Partie wurde wegen der Vorbereitungen zum internationalen Jugendturnier von Wendthagen nach Obernwöhren verlegt. "Wir haben die Möglichkeit, weiteren Druck auf den Heeßeler SV auszuüben", sagt Eintracht-Trainer Uwe Kranz, der die Partie gegen den Vorletzten der Tabelle nach dem 9:0-Erfolg in Deinsen selbstbewusst, aber nicht überheblich angehen will. "Es ist noch keine Zeit für Jubelgesänge", sagt der Trainer. "Wir müssen weiterhin auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen. Erst mit 50 Punkten haben wir den Titel sicher." Neben der erneut sicheren Abwehr gelang dem TSV in Deinsen auch eine effektive Chancenverwertung. "Wenn wir das wieder so gut hinbekommen, ist ein weiterer Erfolg drin. Wir dürfen aber nicht den Fehler machen, diese Spiele vorzeitig abzu- haken." Mit Nina Lutz kehrt eine weitere Stammspielerin in den Kader zurück.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt