weather-image
12°
Bückeberge siegt in Neuenkirchen 2:0

Eintracht bleibt auf Rang eins

Frauenfußball (pm). 14 Spiele - elf Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen - 54:13 Tore und 34 Punkte: In der Bezirksliga herrscht eine zu diesem Saisonzeitpunkt ungewöhnliche Pattsituation. Der TSV Eintracht Bückeberge und der 1. FFC Hannover liegen exakt gleichauf an der Spitze.

veröffentlicht am 27.03.2007 um 00:00 Uhr

Um den Platz an der Sonne zu verteidigen, musste der TSV beim TV Neuenkirchen sein volles kämpferisches Repertoire auspacken. Fußball spielen war auf der dortigen "Rumpelwiese" nicht möglich. Fehler der Abwehrreihen ermöglichten deshalb auch die Chancen auf beiden Seiten. Kathrin Mathiesen, die für die verletzte Ardiana Syla eine glänzende Figur im TSV-Angriff abgab, verpasste ähnlich knapp den Führungstreffer (21. Minute), wie Lena Tasto (25.) auf der Gegenseite. Nach einer Schütt-Ecke (7.) hatte zuvor Magret Ochmann für den TVN auf der Linie geklärt. Einmal blitzte bei der Eintracht Spielkultur auf, als Meike Hunte den Ball auf Maxine Morast in den Strafraum spitzelte und diese die Bilderbuchkombination mit einem Lupfer über Torfrau Sonja Bellersen hinweg zum 1:0 vollendete (27.). Der Rest war reiner Kampf. Die Eintracht versuchte, das Spiel zu kontrollieren, lief aber immer wieder in gefährliche Konter. Daniela Sprick vergab zweimal aus sehr aussichtsreicher Position den Ausgleich. Auf der Gegenseite nahm sich Schütt ein Herz und den Ball, spielte TVN-Libero Kristin Friedrichs aus und schob den Ball mit links zum 2:0 in die Maschen (72.). Der zweite Treffer gab dem TSV zusätzliche Sicherheit. Doch weder krönte Mathiesen (82.) ihre Leistung mit dem dritten Tor, noch wurde Schütt nach einem Foul im TVN-Strafraum der fällige Elfmeter zugesprochen. Damit stand am Ende ein hart erarbeiteter und viel umjubelter 2:0-Erfolg für das junge Team aus Wendthagen. TSV: Braun, Pelzer, Klement, Nahrhold, Stockhorst, L. Syla (78. Dethlof), Zeckel, Morast, Schütt, Hunte (46. B. Kasseck), Mathiesen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare