weather-image
27°
Sein größter Erfolg: Züchter bekommt die Urkunde nachträglich

Einspruch hat Erfolg: Dieter Meier erhält den Europameister-Titel

Obernkirchen (sig). "Wenn man im Recht ist, darf man sich nicht alles gefallen lassen - weder von den Veranstaltern noch von der Jury", sagte sich Dieter Meier. Gleich bei seinem ersten Start bei einer Europameisterschaft, die Ende des vergangenen Jahres in Leipzig abgehalten wurde, verweigerte man ihm einen Titel. Er legte Einspruch ein - und hatte Erfolg. Die jetzt eingetroffene Urkunde beweist es: Dieter Meier ist Europameister!

veröffentlicht am 06.06.2007 um 00:00 Uhr

Europameister Dieter Meier mit der Urkunde und einem Siegerband

Dieser Erfolg ist der größte in der langen Erfolgsgeschichte des Obernkirchener Züchters, der sich seit Kindesbeinen an mit der Aufzucht von Rassehühnern befasst. Deutsche Meistertitel hat er bereits in Hülle und Fülle, aber eine Meisterschaft auf europäischer Ebene war sein erklärtes Ziel, das er bei seiner ersten Teilnahme erreichen wollte. Zwei Siegerbänder als Europachampion erhielt er für einen schwarz-gold gesäumten "Großen Wyandotten" und ein weiteres für einen "Zwerg" dieser Rasse.Ein Europameistertitel wird für die beste Bewertung von vier Tieren gleicher Rasse vergeben. Genau um diese Auszeichnung ging es beim Einspruch von Dieter Meier. Erst hieß es, es habe keine ausländischen Bewerber bei dieser Geflügelart gegeben. Deshalb könne auch niemandem ein Titel zuerkannt werden. Das aber hat sich im Nachhinein als falsch herausgestellt. Deshalb ist jetzt die Korrektur erfolgt, und damit hat sich Dieter Meier auch gleich bei seinem ersten Europa-Start in die Liste der Meister eingetragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare