weather-image

Karl Gottfried von Brill übernimmt Vorsitz beim TC Jahn von Elisabeth Pretschner

„Einmal muss einfach Schluss sein“

Hehlen. „Du hast große Fußspuren hinterlassen, in die ich nur schwer hineinpasse. Aber ich werde mich bemühen, mit der gleichen Akribie und Souveränität die Geschicke des Vereins, übrigens ganz in Deinem Sinne, weiterzuführen.“ So sagt es Karl Gottfried von Brill (65) nach der einstimmig erfolgten Wahl zum neuen Vorsitzenden des TC Jahn Hehlen in seiner Laudatio auf seine Vorgängerin Elisabeth Pretschner. Diese war nach 20-jähriger Vorstandsarbeit, davon 18 Jahre als Vorsitzende, nicht mehr dazu zu bewegen, bei der Hauptversammlung noch einmal für das Spitzenamt des 650 Mitglieder zählenden Vereins zu kandidieren. „Einmal muss einfach Schluss sein“, betonte die 62-jährige Grundschullehrerin, die unter viel Beifall in Anlehnung an die Worte von Ex-US-Präsident Kennedy sagte: „Fragt nicht, was der Verein für euch tun kann, sondern was ihr für den Verein tun könnt.“ Die Mitglieder hoffen, dass sie weiterhin dem Verein in irgendeiner Form erhalten bleibt und sich nicht ganz zurückzieht.

veröffentlicht am 28.02.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:50 Uhr

270_008_6971466_bowe309_2502.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt