weather-image

Rohdener Feuerwehr ehrt Stadtbrandmeister

Einmal ausgerückt

Rohden (boh). In der Stadt habe die Ortswehr Rohden mit das jüngste Durchschnittsalter, führt Ortsbrandmeister Alexander Kapust in der Versammlung im Feuerwehrhaus aus. Der Altersdurchschnitt der aktiven Mitglieder liege bei 33,9 Jahren.

veröffentlicht am 02.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

270_008_5181069_wvh0202_FW_Rohden_348_4827_r1.jpg

Insgesamt wird das zurückliegende Jahr als ruhig in die Annalen der Rohdener Feuerwehrgeschichte eingehen. Zu einem Schornsteinbrand an der Rohdener Heide rückte die Wehr aus. „Auch wenn wir damit kaum praktische Erfahrungen sammeln können, hoffen wir, dass es auch in diesem Jahr so bleibt“, betont Kapust. „Es muss jedem klar sein: Jeder Einsatz bedeutet einen Schaden für jemand anderen.“ An einer Alarmübung nahm die Ortswehr teil.

Für 2012 kündigt Kapust viele Aktivitäten an. So feiert die Ortswehr am 15. September ihr 85-jähriges Bestehen. Zur Oberfeuerwehrfrau befördert wurde Ann-Kathrin Hilpert, Agnes Dybowski wurde als Löschmeisterin vorgestellt. Zum Löschmeister wurde Marco Brandes befördert. Ortsbrandmeister Alexander Kapust wurde zum Hauptlöschmeister ernannt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Ortswehr wurde Stadtbrandmeister Jürgen Hilpert ausgezeichnet, für 50 Jahre Armin Affner, Arnold Held und Friedrich Buchmeier.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt