weather-image
22°

„Ich bin eine Stimme zu ruffen die Gott lieben“ – Einblicke in die heimische Glockengeschichte

Eingeschmolzen und zu Kanonen verarbeitet

Der Klang der Kirchenglocken gilt nicht nur Christen als wohlklingendste und wohltuendste Einstimmung zu bestimmten Anlässen. Kaum zu glauben, dass aus den Freude und Frieden verheißenden Instrumenten einst todbringendes Kriegsgerät hergestellt wurde. Und doch ist genau das im vergangenen Jahrhundert zweimal passiert. Sowohl im Ersten als auch im Zweiten Weltkrieg wurden Glocken zu Kanonen verarbeitet. Heiß begehrt waren vor allem die Bronze-Güsse. Insgesamt sollen mehr als 140 000 Glocken vernichtet worden sein. Besonders rigoros ging es während der NS-Zeit zu. Geplündert wurden nicht nur die deutschen, sondern auch die besetzten ausländischen Gebiete. In vielen Gegenden östlich der Oder wird Christi Geburt bis heute – im wahrsten Sinne des Wortes – als „stille Nacht“ begangen.

veröffentlicht am 04.01.2013 um 11:05 Uhr

270_008_6062540_faw104_0513.jpg

Autor:

Wilhelm Gerntrup


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?