weather-image
23°
×

55 Jahre Musik- und Jugendmusikzug der Freiwilligen Feuerwehr Grupenhagen

Eine Schnapszahl lädt zum Feiern ein

Grupenhagen (sbr). „Kein rundes Jubiläum, eher eine Schnapszahl, aber für einen Musikzug eine stolze Zahl und allemal ein Grund zum Feiern“, meinte zur Begrüßung Grupenhagens Ortsbrandmeister Friedhelm Senke anlässlich des 55-jährigen Bestehens des Musik- und Jugendmusikzuges der freiwilligen Feuerwehr Grupenhagen, das im kleinen Rahmen in Pettigs Festscheune begangen wurde. „55 Jahre sind, wenn man einmal zurückblickt, doch eine lange Zeit. Aus der Sicht des Musikzuges Grupenhagen gespickt mit Höhen und Tiefen“, begann der Ortsbrandmeister seinen kurzen Rückblick, den er an den fünf musikalischen Leitern festmachte. So steht der Name Albert Thielmann für Kontinuität und Beständigkeit, der seines Sohnes Egon für moderne und flotte Musik. Mit Otto Naase verbindet man die Schlagworte Neuanfang und Pionierarbeit bei der Ausbildung neuer Musiker. Ihm folgte sein langjähriger Vertreter Karl-Heinz Schierholz als Musikzugführer. Seit Ende 2005 legt nun schon Wolfgang Grah großen Wert auf einen harmonischen Klangkörper, ließ Friedhelm Senke die Historie Revue passieren. Bürgermeister Bernhard Wagner bezeichnete die Kapelle als Aushängeschild für den Flecken Aerzen. „Viele haben es versucht, innerhalb ihres Vereins einen Musikzug zu installieren, nur ganz wenige haben so lange durchgehalten“, erklärte der Bürgermeister und fügte an: „In Grupenhagen ist Kontinuität und musikalische Leistungsfähigkeit gegeben“, so sein Eindruck. Im Rahmen der Jubiläumsfeier beförderte Gemeindebrandmeister Eckhard Bode Anja Knappe zur Feuerwehrobermusikerin, Sebastian Ritter, Jannick Siever, und Jobst Wehrmann zu Feuerwehrobermusikern sowie Marie und Pauline Heil zu Feuerwehrmusikerinnen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte eine aus dem ganzen Landkreis und weit darüber hinaus zusammengestellte Musikergruppe, der der Spaß am musikalischen Zusammenspiel ganz offensichtlich anzumerken war.

veröffentlicht am 01.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 14:21 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige