weather-image
30°
Schaumburg Nord spielt 31:31

Eine Punkteteilung im Spitzenspiel

Handball (seb). Die HSG Schaumburg Nord und die HSG Nienburg trennten sich im Spitzenspiel der Landesliga mit einem gerechten 31:31 (13:16)-Unentschieden.

veröffentlicht am 22.12.2007 um 00:00 Uhr

Die HSG Nord versäumte es wieder einmal beste Konterchancen im Nienburger Gehäuse unterzubringen. 26 technische Fehler und viele Fehlwürfe waren ein eindeutiges Indiz dafür. "Nienburg war ein schlagbarer Gegner, doch wir haben zu viele Chancen ungenutzt gelassen. Deshalb kann man von einem gerechten Remis sprechen", analysierte Claas Wittenberg nach der Partie. In der Anfangsphase wog die Partie immer hin und her. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Nach dem 5:5-Zwischenstand stieg die Fehlerquote beim Heimteam enorm an und der Tabellenzweite aus Nienburg nutzte die Schwächephase zur 9:6-Führung. Die HSG Nord wurde wieder sicherer und verkürzte auf 9:10. Zahlreiche Fehler im Abschluss ließen die Gäste auf 16:12 davonziehen. Die HSG Nord traf noch zum 13:16-Pausenstand. In der zweiten Halbzeit erwischte die Wittenberg-Sieben einen Auftakt nach Maß, agierte wieder konzentrierter und glich zum 16:16 aus. Der Tabellendritte bekam das Spiel in den Griff und führte bereits mit 28:25, doch einige unnötige Zeitstrafen bestraften die Nienburger mit dem 28:28-Ausgleich. Beim Spielstand von 31:30 für das Heimteam verwarf die HSG Nord einen Tempogegenstoß zur sicheren Zwei-Tore-Führung in der Schlussphase. Im Gegenzug markierte die HSG Nienburg das 31:31. "Das wir mit dem Tempogegenstoß eine hundertprozentige Möglichkeit nicht gemacht haben, ist sehr ärgerlich. Behalten wir in dieser Szene die Nerven, gehen wir als Sieger vom Feld", ärgerte sich Claas Wittenberg. HSG Nord: Juretzka 4, Steege 3, Czerwinski 6, Hilbig 2, Daseking 6, Lattwesen 7, Eick 3.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare