weather-image
12°
Jan Juretzka bester Torschütze mit 7 Treffern

Eine Pleite zum Abschluss Bad Nenndorf verliert 31:38

Handball (hga). Mit einer 31:38 (14:18)-Auswärtsniederlage bei der HSG Katlenburg-Wachenhausen hat sich der VfL Bad Nenndorf aus der Verbandsliga verabschiedet.

veröffentlicht am 14.05.2007 um 00:00 Uhr

"Die Mannschaft hat sich nicht hängen lassen und gut gekämpft", erklärte Martin Zieschank vom VfL in Vertretung des in der Reserve eingesetzten Coaches Jörg Schröder. Der VfL hielt die Partie bis zum 8:8 zunächst offen. Dann schlichen sich technische Fehler ein, die von den Gastgebern sofort bestraft wurden. "Es war ein sehr guter Gegner, sie haben sicher gespielt", anerkannte Zieschank die Überlegenheit der Gastgeber. Ab dem 12:15 lief der VfL dem Rückstand nach, daran änderte sich auch in Hälfte zwei nichts. Beim 18:25 riss der Faden im Spiel völlig, die Fehler häuften sich zunehmend. Doch der VfL bewies Moralund kämpfte sich auf 27:30 heran (50.), ehe nicht genutzte Chancen und überflüssige Zeitstrafen das Schicksal besiegelten. VfL: Juretzka 7, Allnoch 6, Teuber 5, Oberheide 3, Becker 3, Kleine 3, Nolte 3, Lübke 1.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt