weather-image
×

Rekordbeteiligung ehemaliger Preußenfans und Wiedersehen nach fast 40 Jahren

Eine kleine Idee mit großer Wirkung

Hameln. Wenn in der Rattenfängerstadt und Umgebung vom Freundeskreis „Preußen Hameln 07“ gesprochen wird, weiß jeder Fußball-Fan, worum es geht. Die ehemaligen „07“-Ligaspieler und ihr späterer Trainer Manfred „Manni“ Kühne und Günther „Paule“ Hauschild kamen Anfang 2006 auf die Idee, einen „Preußen Hameln 07-Freundeskreis“ zu gründen. Seitdem treffen sich die ehemaligen Weggefährten stets am ersten Dienstag im Monat in der Gaststätte „Kolonie am See“ in Hameln und lassen Oberliga-Zeiten aufleben. Das Treffen stellte sich mittlerweile auch als Anziehungspunkt für eine große Anzahl interessierter Gäste heraus. Dabei nehmen Fans selbst Anreisen aus Bayern und Berlin, aber auch aus allen Teilen des Weserberglandes und der Landeshauptstadt in Kauf.

veröffentlicht am 12.01.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 02:41 Uhr

Am Nikolaustag strahlten die Initiatoren „Manni“ Kühne und „Paule“ Hauschild um die Wette, als sich 66 Teilnehmer – das ist neuer Rekord – im Vereinsheim einfanden. Für den großen Zuspruch zeichneten sich „Neulinge“ verantwortlich, wie Hans-Heinrich Hansen, heute sportlicher Leiter bei Fußball-

Oberligisten VfL Bückeburg, Jürgen „Schwante“ Schwaneberg, Wolfgang Voigt, Hans-Karl „Charly“ Wieggrebe und Helmut Siegmann, alle ehemalige Fußballgrößen aus glorreichen 70er Jahres des TuS Hessisch Oldendorf. Ehrensache, dass Initiator und Trainerlegende „Manni“ Kühne sie persönlich herzlich willkommen hieß. Besonders freute er sich „Charly“ Wieggrebe und Wolfgang Voigt, nach fast 40 Jahren wiederzusehen. Die Initiatoren freuen sich auf die „alten“ Weggefährten und auf alle, die Fußball lieben, wenn es am Dienstag, 7. Februar an gleicher Stelle heißt, „Weißt Du noch, damals?“

Paule Hauschild (li.) im Gespräch mit Eckhard Koss,

Sie trafen sich nach fast 40 Jahren wieder (v.li.): Wolfgang Voigt, Manni Kühne und „Charly“ Wieggrebe.

der früher bei Arminia Hannover auf Torejagd ging.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige