weather-image
27°
×

Benser Feuerwehr an Fortbildung seiner Mitglieder sehr interessiert / Aktiventreff am 26. März

Eine ganze Gruppe Jugendlicher befördert

Bensen (ah). Beeindruckend, wenn bei einer Jahreshauptversammlung zur Beförderung gleich eine Gruppe Jugendlicher aufsteht. Ein Viertel des letzten Truppmannlehrgangs sei aus Bensen gekommen, erklärte Jürgen Battermann stolz.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:21 Uhr

Der Ortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Bensen beförderte Luise Köpke und Danica Keenan zur Feuerwehrfrau, Alexander Beißner, Kevin Hartmann, Mylo Keenan, Sebastian Pommerening, Jan Priebe, Simon Schulte und Mike Uhe zum Feuerwehrmann, außerdem Jenny Knoll zur Oberfeuerwehrfrau und Martin Pape zum Ersten Hauptfeuerwehrmann. Für ihre stete Hilfsbereitschaft ernannte er Claudia Lange zu deren großen Überraschung zur Feuerwehrfrau des Jahres.

157 Mitglieder hat die Benser Feuerwehr, 16 in der Jugend-, 22 in der Alters- und 51 in der Einsatzabteilung, zu der 15 Frauen gehören, zudem 68 passive, fördernde Mitglieder.

Geleistet wurden sagenhafte 4013 Dienststunden. „Solch eine Zahl spricht für sich“, lobte Jürgen Selle, Brandabschnittsleiter West. Er zeichnete Dieter Reich für 40 Jahre aktiven Dienst mit dem Ehrenabzeichen aus, Heino Wömpener und Rudi Franke für 40 Jahre Mitgliedschaft und Wilhelm Pape für 60 Jahre. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Karsten Redeker dankte der Wehr und insbesondere ihrem Ortsbrandmeister für seine Arbeit im Stadtgebiet als Lehrgangsleiter.

Vor vollem Haus erinnerte Jürgen Battermann, dass die Ortswehr 2009 an einem Einsatz beim Mähdrescherbrand in Fischbeck und an einer Alarmübung in Pötzen teilgenommen hatte.

Bei den Kommando-Wahlen wurden Matthias Kinzel als Schriftführer, Claudia Lange als Zeugwart und Marco Priebe als Gerätewart einstimmig wiedergewählt. Zum Jugendfeuerwehrwart wurde Markus Pape, zur Sicherheitsbeauftragten Jenny Knoll und zum Atemschutzbeauftragten Marco Guss gewählt. Der stellvertretende Ortsbürgermeister Norbert Beine überbrachte Grüße vom Ortsrat Süntel, während Wolfgang Linde von der Stadtverwaltung mit einem „Macht weiter so!“ seinen Dank für die wunderbare ehrenamtliche Arbeit ausdrückte. Unter dem Motto „Dienst und Spaß“ findet am 26. März eine Versammlung der Aktiven statt.

Eine starke, junge Wehr – die Freiwillige Feuerwehr Bensen.

Foto: ah



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige