weather-image
Stuhr holt nach dem 3:2 die ersten Punkte

Eine ganz bittere Pleite für den TSV Hagenburg

Bezirksliga (ku). Stuhrs Trainer Holger Zander warüberglücklich. "In unserer derzeitigen Situation sah es zunächst ganz lange Zeit so aus als ob wir wieder mit leeren Händen da stehen würden. In der Schlussphase des eigentlich sehr schwachen Spiels hat meine Mannschaft dann aber über den Kampf noch einmal zurück gefunden, Hagenburg brach völlig ein und wir haben am Ende nicht einmal unverdient unseren ersten Sieg gelandet!"

veröffentlicht am 22.09.2008 um 00:00 Uhr

Die erste Runde zeigte eine sehr schwache Vorstellung beider Mannschaften, allerdings mit dem besseren Resultat für die Blume-Elf. Schon in der 17. Minute konnte Dawud Davoud einen direkten Freistoß in den Winkel zirkel. Danach verflachte das Match. Auch in der zweiten Runde einähnliches Bild. Zwei klare Elfmeter gegen Hagenburg blieben ungepfiffen, in der 76. Minute das 2:0, erneut zeichnete Davoud verantwortlich. Doch nach dem Tor Stuhr wie aufgedreht, Hagenburg verlor völlig den Faden und Zuran Wojnovic (79., 82. ) machte den Ausgleich, ehe Deniz Belin in der 85. Minute das Siegtor setzte. TSV: Beißner, Berg, Bergmann, Tegtmeyer, T. Kreft, S. Kreft, Davoud, Stolte, Ural, Küster, Smajlaj.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare