weather-image
×

17 Jugendliche bei der Jugendfeuerwehr in Afferde

Eine der stärksten Jugendwehren im Stadtgebiet

Afferde. Das war eine Überraschung! Bei der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Afferde überreichte Afferdes Hobby-Tischler Gerald Berner ein funkelnagelneues massives Namensschild aus Holz an die Mitglieder der Jugendwehr. Aus den Berichten ging hervor, dass das vergangene Jahr für die Nachwuchs-Brandschützer ein durchaus erfolgreiches Jahr war.

veröffentlicht am 19.02.2013 um 10:44 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 18:41 Uhr

Das neue Namensschild soll bei Zeltlagern den Besuchern den Weg zu den Nachwuchsbrandschützern weisen. Berner stiftete dazu nicht nur die Arbeitsleistung, sondern auch das gesamte Material.

„Mit aktuell 17 Kids sind wir wohl eine der stärksten Jugendwehren im Stadtgebiet“, freute sich der Jugendfeuerwehrwart Andreas Klemme bei der Vorstellung der Jahresstatistik. Die Jugendfeuerwehr absolvierte 47 Dienste mit insgesamt 2630 Dienststunden. Diese teilten sich in 724 Stunden allgemeine Ausbildung, 671 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 1235 Stunden Zeltlager.

Im Jahresbericht des Jugendfeuerwehrwartes fand ein sehr guter 18. Platz beim Kreiswettbewerb mit 48 gestarteten Gruppen Erwähnung. Niklas Thies, Jannik Kaiser, Lars Güttinger, Swen Güttinger und Felix Heidrich erreichten zudem bei ihrer Abnahmeprüfung zur Leistungsspange 22 von 25 möglichen Punkten und damit eines der besten Ergebnisse auf Stadtebene seit langer Zeit.

Höhepunkt des Jahres war die Beteiligung beim Stadtzeltlager am Doktorsee bei Rinteln. Auch die Funk- und Fahrübung mit der Jugendfeuerwehr Coppenbrügge war etwas Besonderes für die Jugendlichen. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehrunfallkasse nahmen die Afferder an zwei Tagen an dem neu ausgearbeiteten Konzept „verkehrssicheres Fahrrad“ teil. „Da gerade der praktische Teil großen Anklang fand, wird dieses sicherlich ein regelmäßig wiederkehrender Dienst“, bilanzierte Andreas Klemme.

Die Jugendflamme der Stufe 1 wurde durch die stellvertretende Stadtjugendwartin Marditta Düllberg an Sebastian Feier, Ole Friebe, Lukas Klemme, Manuel Melhaff, Maximilian Reuter und Tim Semmler verliehen. Marcel Homolka bekam die Jugendflamme Stufe 2 überreicht.

Ortsbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies zeichnete Felix Heidrich für die höchste Dienstbeteiligung (46 von 47 Diensten) als Jugendfeuerwehrmitglied des Jahres aus. Laura Sigston engagiert sich für die Jugendwehren auf Stadt-, Kreis- und Landesebene in den Jugendforen, was besonders gelobt wurde. Lars Güttinger, Jannik Kaiser, Christoph Richter und Niklas Thies wurden in die aktive Wehr verabschiedet.git



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt