weather-image
13°
1. Jetenburger Sport-Fest / HSV und VfL dabei / Neuauflage

"Eine bürgernahe Feier mit Volksfest-Charakter"

Bückeburg (bus). Mit einer Mixtur aus sportlichen Angeboten, Musik, Informationen und allerlei Gaumenfreuden hat am Wochenende das 1. Jetenburger Sportfest das Publikum in seinen Bann gezogen. Das auf dem für den Verkehr gesperrten unteren Abschnitt der Jetenburger Straße veranstaltete Vergnügen bot darüber hinaus aber auch Gelegenheit für nachbarschaftliche Begegnungen und Gespräche. "Eine bürgernahe Feier mit Volksfestcharakter", umschrieb Hauptveranstalter Mirko Stjepanovic die zweitägige Veranstaltung.

veröffentlicht am 27.02.2009 um 09:09 Uhr

Der Wirt vom "Jetenburger Hof" wusste als Unterstützer außer vielen Nachbarn und speziell dem Team der Jugendfreizeitstätte Martin Brandt (VfL Bückeburg), Uwe Rennekamp (HSV-Fanclub Blauer Stern Schaumburg) und Jörn Spuida (Hamburger Sport-Verein) auf seiner Seite. Spuida, der beim Traditionsclub der Hansestadt den Amateurbereich verantwortet, verhalf der Stadtteilfeier zu überregionalem Flair. Er hatte HSV-Darts- und Baseballexperten sowie das Vereinsmaskottchen Dino Hermann für die Mitwirkung gewonnen. "Bauerngut" war mit einem Marktschreier-Wagen, die 4. Kompanie des Bürgerbataillons mit einem "Lüttje Lagen"-Stand mit von der Partie. Um die Musik kümmerten sich die Formationen Caipirinha (Sonnabend), Möllenbecker Blasorchester (Sonntag zum Frühschoppen) und Orchester Sound Petershagen (Sonntagnachmittag) sowie ein Diskjockey. Weiterer Clou der Feier, die im kommenden Jahr eine Neuauflage erleben soll, war eine mit vielen Preisen ausgestattete Tombola (Hauptgewinn: Besuch eines Heimspiels des Hamburger Sport-Vereins inklusiveÜbernachtung für zwei Personen). "Das Zusammenspiel von Hanse- und ehemaliger Residenzstadt wird fortgesetzt", betonte Stjepanovic, der als HSV-Anhänger selbstredend ein Vereinshemd übergestreift hatte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    News-Ticker
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt