weather-image
10°
In der Nacht zu Montag in Sparkasse Eisbergen eingestiegen / Flucht ohne Beute

Einbrecher mit Sturmhaube maskiert

Eisbergen (ots). Wie jetzt die Polizei meldet, ist in der Sonntagnacht ein maskierter Mann in die Zweigstelle der Sparkasse im Ortsteil Eisbergen eingebrochen. Der bisher Unbekannte flüchtete vermutlich ohne Beute, weil er gestört worden ist.

veröffentlicht am 25.04.2006 um 00:00 Uhr

Zeugen hatten gegen 23.20 Uhr verdächtige Geräusche gehört und waren auf den Einbruch an der Stephanstraße aufmerksam geworden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stieg der Unbekannte, mit einer Sturmhaube maskiert, über ein Fenster in das Gebäude ein. Nach einiger Zeit verließ der Täter dann wieder durch dieses Fenster die Bank, wobei er einen dunklen Umhängebeutel bei sich trug. Anschließend flüchtete er zu Fuß vom Tatort in Richtung Rüdeort. Eine Fahndung mit mehreren Streifenwagen, darunter Fahrzeugen der Polizeiinspektion Schaumburg, brachte in der Nacht keinen Erfolg. Obüberhaupt etwas gestohlen worden ist, sei noch nicht geklärt, teilt die Polizei mit. Der Einbrecher wird wie folgt beschrieben: 1,85 bis 1,90 Meter groß und schlank. Er soll eine dunkle Sporthose getragen haben, die an den Beinen im unteren Bereich mit weißen Applikationen abgesetzt war, dazu eine schwarze Lederjacke. Hinweise auf den Einbrecher oder auf abgestellte Fahrzeuge im Umfeld des Tatortes erbittet die Polizei Minden unter (0571) 88660.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare