weather-image
×

Fachfirma hat noch keine gute Lösung für die Halter der Atemschutzflaschen im Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Selxen gefunden

Einbau der Halterung noch nicht optimal

Selxen. „Solange sich keine Wehr selbst in Frage stellt, brauchen wir darüber auch nicht zu diskutieren“, sprach sich Bürgermeister Bernhard Wagner anlässlich der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Selxen für den Fortbestand kleiner Wehren im Flecken Aerzen aus.

veröffentlicht am 19.02.2013 um 10:38 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 19:21 Uhr

21 Kameraden plus zwei Kameradinnen in der Einsatzabteilung, sieben Senioren in der Altersabteilung sowie sechs Förderer – die Mitgliederzahl der Freiwilligen Feuerwehr Selxen blieb konstant. Während die Zahl der Förderer um eine Person zurückging, wuchs die Einsatzabteilung um ein weibliches Mitglied.

Auf ein ruhiges Jahr konnte Selxens Ortsbrandmeister Bernd Lücke zurückblicken. Lediglich beim Osterfeuer stellte die Ortswehr einen Brandsicherheitswachdienst. Dennoch waren die freiwilligen Brandschützer nicht untätig: Insgesamt 976 ehrenamtliche Stunden leitstete die Ortswehr. 583 Dienststunden investierten die Mitglieder in die praktische Ausbildung und 215 Stunden in die theoretische Ausbildung. Auf Besprechungen entfielen 34 Stunden. 40 Stunden wurden für Lehrgänge aufgewandt. Darüber hinaus leisteten die Brandschützer 76 Stunden allgemeinen und 28 Stunden übrigen Dienst. Gunter Fiermann besuchte erfolgreich den Atemschutzgeräteträgerlehrgang. Auf Gemeindeebene beteiligten sich die freiwilligen Brandschützer an einer Einsatzübung. Außerdem nahm die Ortswehr Selxen an den Eimerwettkämpfen in Dehmke teil. Als äußerst langwierig und bisher unbefriedigend erweist sich der Einbau von Halterungen für die Atemschutz-Flaschen im Einsatzfahrzeug der Ortswehr durch eine Fachfirma, teilt Ortsbrandmeister Bernd Lücke mit.

Er informiert weiterhin darüber, dass zukünftig im Einsatzfall nicht nur die Sirene in Selxen aktiviert wird, sondern zusätzlich auch eine Alarmierung der Einsatzkräfte per SMS erfolgt. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde der Feuerwehrmann Bertold Lücke für 25 Jahre aktiven Dienst in der Einsatzabteilung geehrt. Der Hauptfeuerwehrmann Wilhelm Siever ist bereits 60 Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr.sbr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt