weather-image
28°
Aktion Kinderhilfe lud zum Mitmachen und Zuhören mit Traute Römisch ein

Ein zauberhafter Nachmittag

Hameln (git). Der Verein Aktion Kinderhilfe hatte zu einem besonderen und kostenlosen Nachmittag für Kinder ab fünf Jahren in die Sumpfblume geladen. Statt dem klischeehaften Gesichterschminken mit Hüpfburg setzte der Förderverein, der sich für vernachlässigte und von Gewalt und Missbrauch betroffene und bedrohte Kinder in Hameln und im Landkreis einsetzt, auf einen fein abgestimmten Nachmittag. Gekommen waren rund 50 Kinder mit ihren Eltern. Das Programm aus Zuhören, Mitmachen und Zuschauen hatte genau den Geschmack der Gäste getroffen. In den ersten 45 Minuten fesselte Traute Römisch die jungen Gäste mit einer Lesung aus dem Buch „ein Schaf fürs Leben“. Von Hannelore und Wilhelm Meyer saßen die beiden Enkelkindern Laurenz (6) und Jolana (4) mit großen, staunenden Kinderaugen in der Zuhörerschar. Die Großeltern waren begeistert von dem Programm. So eine Mischung gibt es viel zu wenig in Hameln und sollte viel öfter angeboten werden“, lobte Hannelore Meyer. „Das aktive Einbeziehen der Kinder in die Vorlesegeschichte hat mir sehr gut gefallen“, ergänzte sie. Im Mittelteil des Nachmittags durften die Kinder sich mit Bastelarbeiten versuchen. Für durstige und hungrige Gäste gab es Getränke und Kuchen. Zum Abschluss entführte der Zauberer Bernetti (Bernhard Niepelt) die kleinen Gäste in die Welt von Zaubersprüchen, Würfelverschwinderöhren und Büchern, die von Zauberhand bemalt werden.

veröffentlicht am 10.11.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 02.11.2016 um 06:21 Uhr

Die Bastelaktion im Gruppenraum der Sumpfblume kam gut an.
Nah dran an Vorleserin Traute Römisch rückten die Kids.
  • Nah dran an Vorleserin Traute Römisch rückten die Kids.
Zauberer Bernhard Niepelt alias Bernetti.
  • Zauberer Bernhard Niepelt alias Bernetti.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare