weather-image
20°
Marktplatz 3: Drei Einzelhändler stellen Gesamtkonzept vor / Mode-Kunst-Kombination bei "Ella"

Ein Wochenende - und vier Neueröffnungen

Rinteln (clb/who) . Nachdem die "Spielzeuginsel" Anfang Februar aus den Räumen ausgezogen ist und "Wohnzeit Alter" zum Mai endgültig geschlossen hat, ist die Nachnutzung der Immobilie Marktplatz 3 lange Zeit ungewiss gewesen. Doch seit dem Wochenende herrscht dort wieder Leben - gleich drei verschiedene Geschäfte, "Alles mit Sti(e)l", "fein& köstlich" sowie die neue Vinothek, haben im pompösen Rahmen ihre Eröffnung gefeiert.

veröffentlicht am 01.09.2008 um 00:00 Uhr

0000497791.jpg

So hat Sabine Brinkmeyer, die mit "Alles mit Sti(e)l" eine Kombination aus Floralem, Mode und Wohnaccessoires schaffen will, für ihre Kunden eine schillernde Modenschau zur Präsentation ihrer neuen Herbstkollektion arrangiert - mit Moderation und Ansprache von Thomas Fricke, musikalischen Gitarrenklängen von Volker Buck und Sektausschank. "Hier fällt auf, dass die Inhaber Profis in ihrem Fach sind", betonte auch Ortsbürgermeister Ulrich Goebel bei seiner Gratulationstour. Zu begrüßen sei auch, dass nicht wieder ein Filialist in die Stadt gekommen sei, sondern eingesessene Unternehmer das Angebot bereichern. Angeschlossen an das Eröffnungszeremoniell haben sich auch "fein& köstlich"-Inha- ber Thomas Gieselmann sowie Hans-Erich Scheffler mit seiner neuen Weinhandlung, wo man am Sonnabend schon einmal einen Vorgeschmack auf die Produktpalette bekommen konnte. Mit "fein& köstlich" bietet Gieselmann die verschiedensten Feinkostspezialitäten an. Und seine Mischung aus Confiserie, Spirituosen, Gebäck und Antipasti hat auf Anhieb den Geschmack seiner Eröffnungsgäste getroffen. Kaffeespezialitäten im Tchibo-Steh- ausschank und 50 verschiedene Teesorten sind weitereAngebote in seinem Konzept. Im hinteren Trakt des Hauses hat Hans-Erich Scheffler am Sonnabend seine Vinothek eröffnet, die künftig von den beiden vorderen Geschäftsräumen durch eine Schiebetür zugänglich sein soll. Weine aus der Toskana will der Hausbesitzer ab sofort dort anbieten - sowohl zum Verkauf als auch zur Verköstigung vor Ort. Jetzt sucht er nur noch den passenden Geschäftsführer. Insgesamt ist Scheffler zufrieden mit dem "in sich stimmigen" Konzept des Marktplatzes 3 - und hält das Feinkostgeschäft, den Blumen- und Modeverkauf sowie die angeschlossene Weinhandlung für eine Bereicherung der Rintelner Einzelhandelslandschaft. Jetzt müsse man erst einmal abwarten, wie sich diese Kombination entwickelt. Für die Zukunft kann er sich auch vorstellen, seinen Weinhandel mit künstlerischen Exponaten zu ergänzen, eine Art "Weingalerie" zu schaffen, wo gleichzeitig Seminare angeboten werden. Für Monika Dittrich und Manfred Tiefensee hat die "Ella"-Eröffnung im südlichen Bereich der Klosterstraße am Sonnabend ebenfalls mit einem rasanten Start begonnen. "Wir haben uns bewusst spezialisiert auf die Kombination von Mode und Kunst", stellt Tiefensee heraus. Neben der Auswahl aus trendiger Mode, bringt sich das Unternehmer- und Künstlerpaar mit eigenen Werken in das Gemeinschaftsprojekt ein. Dabei haben beide auch den Namen ihres Geschäfts erklären müssen: Denn "Ella" ist auch der Titel einer Bilderbuchgeschichte über eine kleine Gans, die Monika Dittrich liebevoll illustriert hat.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare