weather-image
26°
Ehemalige PTA-Schülerinnen treffen sich wieder / Besuch im Palais

Ein Wiedersehen nach 40 Jahren: Ausbildung viel praxisorientierter

Bückeburg (jp) . 23 ehemalige Schülerinnen der Dr.- Kurt-Blindow-Schule Bückeburg, die dort vor fast 40 Jahren ihre Ausbildung zur pharmazeutisch-technischen Assistentin (PTA) absolvierten, haben jetzt im Palais ein Wiedersehen gefeiert. Schulleiter Rüdiger Maxin ließ es sich nicht nehmen, seine gut gelaunten Gäste durch ihreehemalige Schule zu füh ren.

veröffentlicht am 01.07.2008 um 00:00 Uhr

Besuch in der alten Schule: Nach fast 40 Jahren treffen sich ehe

Dabei konnten die Ehemaligen feststellen, wie viel sich seit damals geändert hat. Die Ausbildung sei wesentlich praxisbezogener geworden, stellte Ex- Blindow- Schülerin Ulla Giesberg fest. Völlig begeistert zeigten sich die Damen von der hochmodernen Musterapotheke der Blindow-Schule. Hier können sich die Schüler heute komplett mit der Technik vertraut machen, um beispielsweise Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten ermitteln zu können. Damals, vor fast 40 Jahren, hätten der Beruf der PTA und deren Ausbildung in den Kinderschuhen gesteckt. Es habe, so Ulla Giesberg, noch nicht einmal Fachliteratur oder Lehrbücher gegeben. Ein ganz dickes Lob der Damen, die aus ganz Deutschland angereist waren, ging an die Leitung der Dr. Blindow-Schulen im Palais: "Man hat uns nicht nur durchs Haus geführt, sondern auch sehr nett bewirtet." Da die Ehemaligen ihr Treffen auf drei Tage ausgeweitet hatten, stand neben dem geselligen Beisammensein eine Schlossführung auf dem Programm.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare