weather-image
Extertalstraße: Linksabbieger übersieht Gegenverkehr / Zwei Verletzte - hoher Sachschaden

Ein Unfall, den es hier nicht mehr geben sollte

Rinteln (wm). Gestern Mittag, kurz vor 11.25 Uhr, sind bei einem Unfall auf der Extertalstraße ein 46-jähriger BMW-Fahrer aus Haltern bei Recklinghausen und ein 42-jähriger Rintelner Taxifahrer schwer verletzt worden.

veröffentlicht am 19.03.2008 um 00:00 Uhr

Die Unfallstelle - ein einziges Trümmerfeld. Fotos: tol

Es war der geradezu "klassische" Unfall an dieser Stelle, schilderten die Polizeibeamten: Der auswärtige und damit ortsunkundige BMW Fahrer aus Haltern "übersah" beim Linksabbiegen von der Extertalstraße auf die Umgehungsstraße (Bundesstraße 238) das aus Exten entgegenkommende Taxi. Bei dem Frontalzusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer so erheblich verletzt, dass sie von den Rettungssanitätern aus den Wagen geholt werden mussten. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Nach einer Unfallserie an dieser Stelle in den Jahren 2005 (mit sieben Unfällen) und 2006 (mit ebenfalls sieben Unfällen) war die Abzweigung durch Hinweisschilder nochmals als gefährlich deutlich gekennzeichnet worden. Das Problem: Weil die meisten Fahrzeugführer, die aus Exten kommen, nach rechts auf die Umgehungsstraße abbiegen, wird hier schnell von Linksabbiegern ein Fahrzeug in der Reihe übersehen, das geradeaus weiter nach Rinteln fahren will. Verschärft wird diese Situation dadurch, das hier der Linksabbieger auf die Umgehungsstraße gegenüber dem, der von rechts auffährt, die Vorfahrt hat, um Staus auf der Linksabbiegerspur zu vermeiden. Im Vorjahr schien es so, als wäre damit das Problem gelöst. Hier hat sich im Vorjahr ein einziger Unfall ereignet, ermittelte gestern auf Anfrage Rintelns Polizeichef Gerhard Bogorinksy.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt