weather-image
11°
×

Nick Schütte und Jule Rischmüller ausgezeichnet

Ein starkes Team

Dehmke/Multhöpen. Auf ein erfolgreiches Jahr konnte die Jugendfeuerwehr Dehmke-Multhöpen zurückblicken: Sie wurde Vizemeister beim Gemeindewettbewerb und auch beim Kreisvergleich schaffte sie Rang 11. Die zweite Gruppe belegte Platz 10 und 35.

veröffentlicht am 10.12.2015 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 14.11.2016 um 16:03 Uhr

Autor:

Insgesamt engagieren sich sieben Jungen und neun Mädchen bei den Nachwuchsbrandschützern und leisteten 5474 Dienststunden. Außerdem nahmen die Jugendlichen erfolgreich an der Abnahme der Jugendflamme 2 und der Leistungsspange teil. Jule Riemenschneider und Paul Dorn wurde die 2. Jugendflamme an die JF-Kombi gesteckt, Jan Niklas Rischmüller erhielt die Leistungsspange. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Jule Riemenschneider zur Jugendsprecherin. Sie wird von Nick Schütte vertreten. Zur Kassenwartin wurde Lena Obenhaus und zu ihrem Vertreter Simon Kaspari gewählt. Max Brennecke bekleidet das Amt des Schriftführers. Er wird von Nico Scholz vertreten. Zum Gerätewart wurde Paul Dorn, zum EDV-Gestalter Jan Niklas Rischmüller, zur Wimpelträgerin Insa Christine Koppenhagen und zur stellvertretenden Wimpelträgerin Jessika Petzold gewählt. Die Kasse prüfen Vanessa Hobein und Julia Stöcker. Zum Abschluss eines ereignisreichen Jahres stehen nun noch das traditionelle Keksbacken und der Besuch des Hamelner Weihnachtsmarktes auf dem Programm, wie die Betreuer Laura Rischmüller, Jonathan Schütte und Dennis Deppmeier mitteilen.

Für das kommende Jahr steht wieder die Aktion Tannebaum, das Bosselturier, der Kreisjugendfeuerwehrtag, das Sportturnier, das Maibaum-Aufstellen in Dehmke, die Teilnahme an den Gemeinde- und Kreiswettbewerben, das Gemeindezeltlager, der Kreissternmarsch und eventuell ein Vaga-Lager oder ein Tagesausflug auf dem Dienstplan.

Den Pokal für die meisten Dienststunden konnten die Jugendwarte Waldemar Gorzaws-

ki und Malte Gering an Nick Schütte verleihen. Die Auszeichnung für die wenigsten Fehlstunden ging an Jule Rischmüller.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige