weather-image
23°
×

Freiwillige Feuerwehr Afferde rückte zu 28 Einsätzen aus / Musikzug erstellt eine CD / Jugendorchester gegründet

Ein Sommerfest soll künftig das Osterfeuer ersetzen

Afferde (git). Mit einer eigenen Internetseite (www.feuerwehr-Afferde.de) ist die Freiwillige Feuerwehr Afferde seit Anfang Februar nun auch „weltweit“ vertreten. Auf der Seite sind Informationen über Einsätze und Aktivitäten der Brandschützer abzurufen, wie das erstmalig geplante Sommerfest rund um das Afferder Feuerwehrhaus am 21. August. Das Sommerfest soll in Zukunft das traditionelle Osterfeuer auf dem alten Sportplatz ersetzen.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:41 Uhr

In Kürze wird auf der Vereinshomepage auch nachzulesen sein, dass Ehrenmitglied Friedrich Burghardt bei der Jahreshauptversammlung der freiwilligen Wehr das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 70 Jahre Mitgliedschaft überreicht bekommen hat. Burghardt war von 1963 bis 1973 stellvertretender Ortsbrandmeister in Afferde und ist seit der Gründung des Musikzuges im Jahre 1958 dort besonders aktiv.

„Ohne dramatische Ernstfälle können wir erfreulicherweise auf unsere Einsätze im Jahr 2009 zurückblicken“, bilanzierte Ortsbrandmeister Friedrich-Wilhelm Thies in seinem Jahresbericht. Im letzten Jahr sind die Afferder Brandschützer bei insgesamt 28 Einsätzen ausgerückt. Mit dieser Zahl stehen sie ganz oben auf der Liste der Einsätze der freiwilligen Ortswehren der Stadt Hameln im letzten Jahr. Gefordert waren die Freiwilligen aus Afferde dazu bei sechs Bränden, achtzehn technischen Hilfeleistungen, zwei Alarmübungen und zwei Fehlalarmen. An Dienststunden absolvierten die Afferder Kameraden 2962 Stunden Feuerwehrdienst, darunter 1 100 Stunden praktische Ausbildung und 738 Stunden allgemeiner Dienstbetrieb. 2009 gab es 235 Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Afferde, davon waren 32 Mitglieder aktive Kameraden.

Die Jugendabteilung hat derzeit 13 Mitglieder. Die Aktivitäten der Jugendabteilung schlagen mit 188 Stunden Dienst zu Buche.

Musikzugführer Olaf Lange bilanzierte 49 Registerproben, 13 Auftritte im Feuerwehrdienst und sechs Auftritte in der Brauchtumspflege. Aktuell arbeitet die 29 Personen zählende Musikabteilung der Afferder Wehr an einer Musik-CD. Seit September gibt es auch ein Jugendorchester der Feuerwehr in Afferde.

Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienst im Feuerwehrlöschwesen überreichte Brandabschnittsleiter Jürgen Selle an Olaf Exner und Sven Zimmermann. Das Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen ging für 25- jährige Mitgliedschaft an Bernd Dormann. 50 Jahre sind Karl Sellmann, Horst Töneböhn und Wilhelm Wessel bereits Mitglieder. Für 40 Jahre Fördermitgliedschaft wurden Heinz und Rolf Damrau und Dietmar Elsner geehrt. Dieter Schütte ist seit 50 Jahren Fördermitglied der Afferder Wehr.

Anna-Lena Klemme wurde zur Feuerwehrfrau, Kevin Gomula zum Feuerwehrmann und Michelle Meyer zur Oberfeuerwehrfrau ernannt. Rita Lindemeyer und Moritz Rode dürfen in Zukunft die Funktionsabzeichen „Feuerwehrmusikerin“ und „Feuerwehrmusiker“ tragen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige