weather-image
13°
VSV Silixen spielt Tennis-Clubmeisterschaften aus: "Sehr zufrieden"

Ein reines "Toxic Dolls"-Finale und strauchelnde Top-Favoriten

Silixen (who). Mit dem Damendoppel sind die Clubmeisterschaften der Tennissparte im VSV Silixen zu Ende gegangen. Dabei konnten sich Miriam Hanke und Sandy Frenzel gegen Ruth Hagen und Marion Förster-Kunze durchsetzen.

veröffentlicht am 29.10.2007 um 00:00 Uhr

Miriam H anke (v.r.) und Sandy Frenzel gewannen das Doppel gegen

Bereits Ende August hatten die Jugendlichen ihre Meisterschaften begonnen. Hier kam es bei den U 13 zum reinen "Toxic Dolls"-Finale. Gewonnen hat Nina Hillwig gegen Silvana Militsch, beide Mitglieder der Silixer Mädchen-Band. Bei den U 10 holte sich Pascal Jürgens gegen Leon Behrens den Siegerpokal, Marcel Schwarz gegen Yannik Wallenstein in der Altersklasse U 13. Im Herrendoppel siegten Rouven Reineking und Mario Demtröder gegen Andre Schlüter und Ingmar Beyer. Die Gewinner im Mixed waren Vera Behrens und Stephan Wolff gegen die Titelverteidiger Angelika Krause und Dieter Wallenstein. Erstmalig wurde ein Herrendoppel in der Altersklasse 60 plus ausgespielt. Dabei siegten Lothar Mickley und Werner Rutzika gegen die topgesetzten Siegfried Miliech und Jürgen Naas. In den Einzelwettbewerben wurden Clubmeister: Herreneinzel: Rouven Reineking; Herren 30: Stephan Kogel gegen Jörg Behrens; Herren 40: Stephan Wolff gegen Jörg Behrens; Herren 50: Armin Lukat gegen Norbert Wagner. Im Dameneinzel-Finale setzte sich Ruth Hagen gegen Miriam Hanke durch. "Im Allgemeinen sind wir mit der Resonanz auf die Clubmeisterschaften zum 30-jährigen Bestehen unserer Tennissparte sehr zufrieden", erklärt Vorsitzender Dieter Wallenstein.

0000465989-13.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare