weather-image
22°
Jahresversammlung des DRK

Ein paar mehr „Grohnder“ wären gut

GROHNDE. Rückblick auf die Jahresversammlung des DRK-Ortsvereins Grohnde: Der 1. Vorsitzende Peter Roeck begrüßte immerhin 44 Anwesende.

veröffentlicht am 20.04.2017 um 00:00 Uhr

Die von den Vorsitzenden Geehrten mit Blumensträußen. foto: pr

In einer Schweigeminute wurde den verstorbenen Mitgliedern Heinz Klöpfer und Gisela Uibeleisen gedacht. Anschließend berichtete der Vorsitzende über die zahlreichen Aktivitäten im vergangenen Jahr. Man würde sich über den Besuch von mehr Grohnder Bürgern beim DRK freuen, sagte Peter Roeck.

Der Kassenbericht von Rosemarie Stelzer wurde von den Kassenprüferinnen Marianne Hesse und Angelika Scheel als richtig beurteilt. Es erfolgte die Entlastung der Schatzmeisterin und des gesamten Vorstands. Vorsitzender Roeck und die 2. Vorsitzende Heidi Bruns nahmen schließlich die Ehrungen verdienter Mitglieder vor: Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielt Monika Grosser ihre Auszeichnung. Für 40 Jahre Renate Greinke und Erika Lity. Für 25-jährige Treue zum DRK zeichnete der Vorstand Karin Lücke und (in Abwesenheit) Irena Albrecht, Heike Ruhm und Irmtraud Zimmermann aus. Anschließend wurde die neue Satzung für den Ortsverein Grohnde besprochen und einstimmig angenommen. pr

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare