weather-image
×

Ehepaar Möhring erringt in zwei Altersklassen die Königswürde

Ein Novum beim Königsschießen

Coppenbrügge (gro). Mit 100 Teilnehmern feierte der Schützenverein Coppenbrügge sein diesjähriges Königsschießen. Dabei traten 50 Teilnehmer um die Würden der Schützenkönige, 25 um die des Bogenschützen- und 25 um die des Bürgerschützenkönigs an. „So eine starke Beteiligung, insbesondere um den Bürgerschützenkönig hatten wir lange nicht mehr“, lautete die Feststellung des Vorsitzenden des SV Coppenbrügge, Rolf Starke.

veröffentlicht am 23.06.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 12:21 Uhr

Als sehr diszipliniert bezeichnete Liselotte Möhring, das Verhalten der Schützinnen und Schützen. „Die Schießergebnisse sind sehr gut, obwohl heute die Ringzahl nicht ausschlaggebend ist. Beim Königsschießen kommt es auf den Teiler an, also darauf, wie zentral der Treffer in der Scheibe liegt. Zehnen schießen muss man da schon können.“ Das bewiesen sie und auch ihr Ehemann. Damit sorgten sie für ein Novum beim Coppenbrügger Königsschießen: Sie wurden als Ehepaar Majestäten. Der zuerst proklamierte Karl-Heinz Möhring war bezüglich seiner Königin, die als Auswerterin „dicht gehalten“ hatte, völlig überrascht. Den Schülerpokal errang Nele-Sophie Lange. Dorothee Bokelmann wurde zur Jugendkönigin proklamiert, Bruder Sebastian zum 1., Jan Danisch zum 2. Ritter. Schützenkönig ist Tobias Mund, begleitet von dem 1. Ritter Falko Jaretzky und 2. Ritter Thomas Jaschek. Schützenkönigin ist Liselotte Möhring, ihre 1. Dame Inge Schmidt, die 2. Dame Katrin Lange. Karl-Heinz Möhring ist der Altersschützenkönig. Sein 1. Ritter heißt Heinrich Heuer, der 2. Ritter Horst Wollenberg. Zum Bogenkönig wurde Sörn Rehberg proklamiert, Benjamin Harney zum 1. und Daniel Griese zum 2. Ritter. Claudia Habenicht konnte ihren Titel als Bürgerkönigin verteidigen. Ihr zur Seite stehen die 1. Prinzessin Heidrun Blank und als 2. Ritter der Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka. Den Laserpokal gewann Ole Habenicht, den Tagespokal Karl-Heinz Möhring.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige