weather-image
16°
×

Ein neuer Verdächtiger im Fall Lügde

Im Kindesmissbrauchsfall von Lügde gibt es mittlerweile einen weiteren Verdächtigen. Das haben die Staatsanwaltschaft Detmold und die Polizei bestätigt. Es wird gegen einen 21-jährigen Mann wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern ermittelt. Es wird insofern im Ermittlungskomplex Lügde aktuell gegen acht Beschuldigte ermittelt. Nach wie vor befinden sich drei Beschuldigte in Untersuchungshaft. Des Weiteren war auch ein Verfahren gegen eine 63-jährige Mutter eines Opfers wegen des Verdachts der Beihilfe zum sexuellen Missbrauch von Kindern eingeleitet worden - dieses Verfahren wurde von der Staatsanwaltschaft Detmold jedoch mittlerweile wieder eingestellt.

veröffentlicht am 08.05.2019 um 14:03 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige