weather-image
×

Riesiges Beeren- und Gemüseangebot bei Selbsterzeugern

Ein Meer Englischer Rosen

Hameln. Die Sonne ließ sich gestern Vormittag nur zeitweilig blicken, dadurch blieben die Temperaturen im erträglichen Bereich und sorgten für ein emsiges Treiben auf dem Wochenmarkt.

veröffentlicht am 01.07.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 21.10.2009 um 17:42 Uhr

Von

Gudrun Johns

Hameln. Die Sonne ließ sich gestern Vormittag nur zeitweilig blicken, dadurch blieben die Temperaturen im erträglichen Bereich und sorgten für ein emsiges Treiben auf dem Wochenmarkt.

Wohin man sah, gab es Beeren, und zwar größtenteils aus eigener Erzeugung. Die günstigsten Preise je 500 Gramm lagen für Stachelbeeren bei 1,90, für rote Johannisbeeren bei 1,50. Schwarze Johannisbeeren, Himbeeren und Blaubeeren kosteten 3 Euro und kleinfrüchtige Erdbeeren 80 Cent. Dieser günstige Erdbeerpreis verringerte sich sogar auf die Hälfte, wenn man 10 Schalen kaufte. Preiswert mit einem Euro waren auch Ananas, die auf Wunsch kostenlos von einer Maschine geschält wurden. Auch die Spargelschälmaschine kam wieder zum Einsatz. Zwischen 2,90 und 7,50 kosteten die Stangen bei drei Anbietern.

Alternativ der inzwischen zur Neige gehenden Spargelernte boten die Selbsterzeuger zu günstigen Preisen reichlich Blumenkohl, Brokkoli, frische Salate, Erbsen, und grüne Bohnen an. An einem Stand konnten für 50 Cent ein Kilo kleine, gekrümmte Zucchini erstanden werden.

Aprikosen, Nektarinen und Pfirsiche empfahlen sich als Südfrüchte. Besonders lecker: die platten, naturbelassenen Weinberg- oder Wildpfirsiche, Aus deutschen Hausgärten gab es knapp ein Dutzend Sorten Süßkirschen, dagegen wenig Sauerkirschen.

Die Englischen Duftrosen in vielen Farben waren ein echter Hingucker, und an den Erdbeerpflanzen hingen bereits reife Früchte.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt