weather-image
11°
×

Richterin liest vor, wie Andreas V. Mütter geködert haben soll

Ein Krankenwagen bringt den Angeklagten

DETMOLD / LÜGDE. Selten ist die Ankunft des Hauptangeklagten im Missbrauchsfall Lügde im Landgericht Detmold mit mehr Spannung erwartet worden. Denn Andreas V. ist krank und nicht verhandlungsfähig. Laut Richterin Anke Grudda hat sein Verteidiger den 56-Jährigen davon überzeugt, dennoch vor Gericht zu erscheinen.

veröffentlicht am 02.08.2019 um 20:42 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Reporterin (Pyrmonter Nachrichten) zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige