weather-image
22°
×

Richterin liest vor, wie Andreas V. Mütter geködert haben soll

Ein Krankenwagen bringt den Angeklagten

DETMOLD / LÜGDE. Selten ist die Ankunft des Hauptangeklagten im Missbrauchsfall Lügde im Landgericht Detmold mit mehr Spannung erwartet worden. Denn Andreas V. ist krank und nicht verhandlungsfähig. Laut Richterin Anke Grudda hat sein Verteidiger den 56-Jährigen davon überzeugt, dennoch vor Gericht zu erscheinen.

veröffentlicht am 02.08.2019 um 20:42 Uhr

Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Kontakt
Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt