weather-image
16°
×

Adolf und Thea Habenicht gekürt / Pokale an die Feuerwehr vergeben / Gute Stimmung

Ein Königspaar regiert in Tündern

Tündern. Der Tradition folgend begannen in Tündern die Feierlichkeiten zum diesjährigen Königsschießen nach dem Willkommensgruß des 1. Vorsitzenden Werner Meth mit einem reichhaltig angebotenen Kuchenbuffet. Für die festliche Gestaltung sorgten wie in jedem Jahr die Schützendamen.

veröffentlicht am 15.09.2011 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 08:41 Uhr

Tündern. Der Tradition folgend begannen in Tündern die Feierlichkeiten zum diesjährigen Königsschießen nach dem Willkommensgruß des 1. Vorsitzenden Werner Meth mit einem reichhaltig angebotenen Kuchenbuffet. Für die festliche Gestaltung sorgten wie in jedem Jahr die Schützendamen. Für musikalische Unterhaltung sorgte von Anfang an die Freiwilligen Feuerwehr Tündern.

Mit dieser guten Stimmung begann um 18.30 Uhr die feierliche Proklamation. Theo Eden übernahm die Rolle des Herolds von Herbert Habenicht und verkündete die neuen Majestäten. König wurde nach hartem Ringen Adolf Habenicht. Die Ehefrau Thea Habenicht errang zur eigenen Überraschung die Ehre der Meisterin. Somit wird das Schützenhaus in Tündern im folgenden Jahr von einem erfahrenen und sympathischen Königspaar regiert. Beide bemühen sich schon viele Jahre um gutes Vereinswesen und werden als Majestäten sicher ihr Bestes geben. 1. Adjutant wurde Jürgen Michaelis, 2. Adjutant wurde Bernfried Rose. Der Meisterin zur Seite stehen als 1. Dame Ruth Fenske und als 2. Dame Anneliese Michaelis. Vom 1. Vorsitzenden wurden nach der Verkündung durch den Herold die Königsketten von den alten auf die neuen Majestäten, übertragen. Den Königspokal mit Teilerwertung errang Theo Eden. Der Meisterinpokal wurde Christa Meth überreicht. Zudem wurden spezielle Pokale an die Feuerwehr vergeben. Diese errangen Christine Hennecke mit 92 Ring, Karl-Friedrich Meyer mit 85 Ring und Bernfried Rose mit 81 Ring. Im Anschluss an die Proklamation wurde von Werner Meth das Abendbuffet eröffnet, das von den Schützendamen wieder festlich geschmückt worden war. Bis zum späten Abend sorgte Friedrich Hennecke jun. Mit seiner Quetsche für beste Unterhaltung und super Stimmung.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige