weather-image

Ein Jahr beruflich orientieren

Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern neue Einsatzstelle für das „FSJ Kultur“

veröffentlicht am 27.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 27.10.2016 um 13:49 Uhr

270_008_7041112_bowe505_2603.jpg
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bevern. Das Freiwillige Soziale Jahr wird zunehmend von jungen Menschen als eine Möglichkeit genutzt, erste Einblicke in interessante Gebiete der Berufspraxis zu erhalten. Erstmals hat sich das Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern als Einsatzstelle für das „FSJ Kultur“ bei der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen beworben – und nun auch die Zusage erhalten, ab September dieses Jahres für ein Jahr einem jungen Menschen zwischen 16 und 26 Jahren eine Stelle anbieten zu können.

Nicht nur in Bevern, sondern niedersachsenweit können junge Menschen sich im Onlineverfahren dazu anmelden, ein Jahr lang Kulturarbeit mitzugestalten. Dazu gehört, ganz allgemein im Team zu arbeiten, kulturelle Ideen zu verwirklichen, spannenden Menschen zu begegnen oder ein eigenes Projekt durchzuführen. Wichtig dabei sind die praktische Erfahrung und das Erlebnis, etwas für andere zu bewirken, sich beruflich zu orientieren und auszuprobieren. Landesweit ist dies in Theatern, Spielmobilen, Kunstschulen, Medienwerkstätten, Musikschulen, Museen, Bibliotheken oder soziokulturellen Zentren möglich – und nun auch im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern. Neben der Arbeit in der Einsatzstelle, die natürlich auch viel mit der Routinearbeit einer Kultureinrichtung zu tun hat, finden anspruchsvolle Bildungsseminare in fachrelevanten Themenbereichen wie etwa Kulturmanagement oder kulturelle Bildung statt.

Die Freiwilligen erhalten – ähnlich wie in den anderen Freiwilligenjahren (z.B. in der Politik) ein monatliches Taschengeld, sind sozialversichert und erhalten ein Zertifikat über das Erlernte. Das „FSJ Kultur“-Jahr wird zudem bei einer eventuellen Studienplatzvergabe als Wartezeit angerechnet. Ausführliche Informationen gibt die Internetseite der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Niedersachsen e.V. (LKJ) unter www.lkjnds.de, Tel. 0511 600 605 50, E-Mail: freiwilligendienste @lkjnds.de. Bis zum 31. März läuft die Bewerbungsfrist im Onlineverfahren unter: www.bewerbung.freiwilligendienste-kultur-bildung.de.

Weitere Informationen zum „FSJ Kultur“ im Kulturzentrum Weserrenaissance Schloss Bevern können beim Kulturressort des Landkreises Holzminden per E-Mail (kultur@schloss-bevern.de) oder telefonisch (05531 994017) angefragt werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare