weather-image
13°

Nur wenige Kostümierte / Einkaufsnacht lockt Publikum

Ein Hauch von Venedig beim Hamelner Maskenball

Hameln (kar). Neugierig auf den Maskenball waren viele, venezianisch kostümiert hatten sich hingegen nur wenige. Die aber konnten sich sehen lassen: So wie Ute Ludwig aus Elze, die eigens mit ihrem Mann nach Hameln gereist war, um auf dem Pferdemarkt in großer Robe zu feiern. „Die ist handgefertigt“, verriet sie, denn das Ehepaar fährt regelmäßig zum Karneval nach Venedig und weiß, wie man sich da in Schale wirft.

Einladend, das Ambiente auf dem Pferdemarkt

veröffentlicht am 03.05.2009 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 23.10.2009 um 14:22 Uhr

Dicht an dicht standen die Schaulustigen auf drei Etagen bei der

„O sole mio“ auf dem Canale Grande in Hameln: In rollenden Gondeln „schipperten“ Gondolieri ihre Gäste durch die Straßen.

Hameln (kar). Neugierig auf den Maskenball waren viele, venezianisch kostümiert hatten sich hingegen nur wenige. Die aber konnten sich sehen lassen: So wie Ute Ludwig aus Elze, die eigens mit ihrem Mann nach Hameln gereist war, um auf dem Pferdemarkt in großer Robe zu feiern. „Die ist handgefertigt“, verriet sie, denn das Ehepaar fährt regelmäßig zum Karneval nach Venedig und weiß, wie man sich da in Schale wirft.

Einladend, das Ambiente auf dem Pferdemarkt mit hübsch eingedeckten Tischen, dekorativen Grünpflanzen rund um das Tanzparkett und einem roten Vorhang für die Bühne, wo „Rondo Amadeo“ und Salzburger Ballorchester zum Tanz aufspielten und eine Formation der Tanzschule „Valentino“ in venezianischen Kostümen vorführte, wie man sich zu klassischer Musik elegant bewegt. Ein milde gestimmter Wettergott sorgte dafür, dass Hamelns erster Maskenball nicht ins Wasser fiel und so der Besucherandrang bis in die späten Abendstunden nicht nachließ. „Viel los auf dem Canale Grande in Hameln“, stellten die beiden Gondolieri denn auch fest, die ihre Gäste in rollenden Gondeln durch die Straßen „schipperten“. Bestaunt wurden auch die Stelzenläufer, die zwischen den Passanten flanierten.

2 Bilder

Beim Late-Night-Shopping punkteten die Einzelhändler, die etwas zu bieten hatten: Originelle Aktionen, Rabatte oder musikalische Unterhaltung wie sie die „Baxmänner“ in der Fischpfortenstraße boten. Zum Publikumsmagneten wurde die Stadt-Galerie, wo der blaue Teppich nicht nur für Salsa-Tänze der Tanzschule „Für Sie“ ausgerollt worden war, sondern auch für die Modenschau der Mitarbeiter: Dicht an dicht standen hier die Schaulustigen auf drei Etagen, applaudierten begeistert oder swingten zu den Klängen der „Skiffle Connexion“ mit.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt