weather-image
29°
Neue Designs greifen Stilelemente der Epoche auf / Möbel sind dekoriert und undekoriert erhältlich

Ein Hauch von Romantik im Badezimmer

Die Romantik – Kunstepoche der großen Gefühle, voll flammender Leidenschaft und geprägt von einer neuen Individualität, die der Seele Raum gibt, das Märchenhafte, Magische, zuweilen auch Übernatürliche zu erspüren und intensiv zu erleben – ein Verlangen, das gerade heute, in einer Zeit der Unruhe und Unsicherheit, auch viele Menschen wieder empfinden.

veröffentlicht am 22.05.2009 um 19:33 Uhr

270_008_4103695_wo_101_160.jpg

Ornamente und Blütenranken

Neue Designs greifen dieses Thema im Badbereich auf: die moderne Interpretation der Klassiker aus frühen Epochen greift Stil-Elemente der Romantik auf, etwa geschwungene Ornamente und Blütenranken, und interpretiert diese zeitgemäß. Dadurch entsteht ein Design, das sinnlich und verspielt und zugleich klar und modern ist. Die Möbel und Armaturen sind undekoriert und teilweise mit Dekor erhältlich. Dadurch eröffnen sich Waschplatz-Interpretationen von klassisch-romantisch bis zeitgemäß-romantisch – je nach Kombination der Elemente mit oder ohne Dekor.

Die Sanitärelemente sind sehr filigran und zart gehalten und muten dadurch leicht und feminin an. Das Waschtisch-Design ist außergewöhnlich geradlinig und flach: Sanfte Stufen verleihen der Keramik eine subtile Modernität, die durch das formschön integrierte keramische Ablaufventil dezent unterstrichen wird. Der Aufsatzwaschtisch überrascht: Als Arabeske bricht er die Geradlinigkeit der Kollektion auf, fügt sich schwungvoll auf den Unterschrank und bietet gleichzeitig eine ganz neue, unbekannte Optik am Waschplatz – verspielt und dennoch klar.

WC und Bidet, beide wandhängend, zeigen ebenfalls die Formensprache mit sanftem Schwung. Alle Keramikelemente dieser Stilrichtung sind von den Herstellern mit einer pflegefreundlichen Keramikoberfläche ausgestattet worden. Das WC wird außerdem mit einem unsichtbaren Befestigungssystem geliefert, das die Montage erleichtert.

Romantik im Bad: Hersteller bieten jetzt Verzierungen (wie auf dem Wandspiegel) auf Badmöbeln an.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare