weather-image
×

Freisprechung von Auszubildenden der Agentur für Arbeit Hameln

Ein Grund zum Feiern

Hameln. Mit einer festlichen Freisprechungsfeier würdigten die Regionaldirektion sowie die örtlichen Agenturen für Arbeit und Jobcenter aus Niedersachsen und Bremen die guten Ausbildungsergebnisse der 117 frisch ausgelernten „Fachangestellten für Arbeitsförderung“. Alle Azubis haben die Prüfung bestanden und zwar mit der erfreulich guten Durchschnittsnote 2,6. Zu ihnen gehören auch Jana Brandt, Verica Gostic, Jana Rohde, Svenja Schreiber, Sonja Tamaschke und Malena Thriene aus der Arbeitsagentur Hameln. Ihnen wurden die Abschlusszeugnisse überreicht und sie starten nun in ihre berufliche Laufbahn im Service- Center in Hameln. Vier von ihnen, Jana Brandt, Verica Gostic, Jana Rohde und Malena Thriene hatten ihre Prüfung als „Verkürzerinnen“ bereits nach zweieinhalb statt nach regulär drei Jahren abgelegt. Den besten Notendurchschnitt in der verkürzten Ausbildung erreichte Malena Thriene mit 13 Punkten – sie wurde bei der Freisprechungsfeier besonders ausgezeichnet.

veröffentlicht am 22.08.2013 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 30.10.2016 um 05:41 Uhr

Ursula Rose, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hameln, ist beeindruckt: „Es war eine Freude, zu sehen, mit welchem Interesse und Eifer sich unsere jungen Damen in ihre Ausbildung gestürzt haben. Der gute Erfolg bei den Abschlüssen macht das

sichtbar.“

Die jungen Fachangestellten für Arbeitsmarktdienstleistungen haben in ihrer Ausbildung die Prozesse am Arbeitsmarkt und die Lohnersatz- sowie die Förderleistungen der Arbeitsagenturen und Jobcenter kennengelernt. Sie haben sich mit den Gesetzen beschäftigt, ihr Wissen um wirtschaftsbezogene Themen, Verwaltungsrecht und umfangreiche PC-Anwendungen erweitert. Eingesetzt werden die Absolventen dieses Jahrgangs überwiegend in den Service-Centern und Jobcentern. Die Ausbildung wurde zwischenzeitlich weiter entwickelt und die Berufsbezeichnung lautet heute „Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen“. Neben dieser Ausbildung bietet die Bundesagentur für Arbeit weitere interessante Möglichkeiten für einen Berufseinstieg in der Arbeitsverwaltung. An der BA-eigenen Hochschule stehen zwei Studiengänge zur Wahl: „Arbeitsmarktmanagement“ sowie „Beschäftigungsorientierte Beratung und Fallmanagement“.

Studienabsolventen anderer Universitäten können sich als Trainee für eine Laufbahn als Führungskraft bewerben. Weitere Informationen gibt es bei Ansprechpartnerin Olga Stricker unter 05151/909406 sowie www.arbeitsagentur.de



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt