weather-image
Quartett SticksnStrings brilliert bei Konzert in der Musikschule

Ein Feuerwerk an Spielfreude abgebrannt

Bückeburg (jp). Ein Feuerwerk an Spielfreude hat das Quartett SticksnStrings bei seinem Konzert in der Musikschule Schaumburger Märchensänger geboten.

veröffentlicht am 18.09.2007 um 00:00 Uhr

Großartig: das Quartett SticksnStrings. Foto: jp

Ausführende waren neben Musiklehrer Laszlo Gulyas am Akkordeon Matthias Romanus (Akustikgitarre, Querflöte, Piccolo), Sebastian Hoffmann am E-Bass und Flo Dröge am Schlagwerk. Vor allem letzterer sorgte bei Kennern der Instrumentenkunst für leuchtende Augen: Selten dürfte man in hiesigen Breitengraden einen Schlagzeuger mit so edlem Equipment bei der Arbeit beobachtet haben. Zu seiner Ausrüstung zählten Drums, Conga, Djembe, Cymbeln, Gong und Wah-Wah-Tube. Zum Programm des Konzerts zählten Tangos von Astor Piazolla, so Libertango, Adios Nonino und Ciao Paris, "Fivehundret miles high" von Chick Corea, "James" und "Sunshine", zwei Kompositionen des großen Pat Metheny sowie "Corcovado" und "se todos fossem iguais a você" von Carlos Jobim. Mit "Heavens Heroes" und "The Shelter"intonierte das Quartett zwei Kompositionen ihres Gitarristen Matthias Romanus.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt