weather-image
28°

Ein Fest für die Sinne - und ein Riesenspaß

Obernkirchen (man). Gleich zwei Tage haben die Kinder des Kindergartens am Kleistring zusammen mit ihren Familien gefeiert: Alle haben einen Riesenspaß beim "Fest der Sinne" gehabt.

veröffentlicht am 06.06.2007 um 00:00 Uhr

Das gefällt den Großen und den Kleinen: Malen im Rasierschaum. F

Dieses Fest hat im Rahmen des Gesundheitprojektes des Kindergartens stattgefunden, das bereits seit fünf Wochen läuft. Die Anregung zu diesem Projekt hat der Kindergarten von dem Projekt "Fit von Klein" erhalten das vom Kinderkrankenhaus auf der Bult Hannover durchgeführt und in Obernkirchen vorgestellt und zur Nachahmung empfohlen wurde (diese Zeitung berichtete). In diesem Projekt ging es hauptsächlich um die gesunde Ernährung der Kinder von Anfang an, um Übergewicht zu vermeiden. An vielen Stationen haben die Kinder nun letzten Mittwoch und Freitag erleben können, was sie mit "ihren Sinnen, ihren Händen alles machen können und auch, wie man sich gesund ernährt", erklärt Maren Witte als Kindergartenleiterin. Dieses Angebot haben die Kinder natürlich gern angenommen. Beim Überqueren eines Fußfühlpfades oder des Blindenparkours, beim Erschmecken verschiedener Nahrungsmittel mit verbundenen Augen, bei Spielen in der Dunkelkammer oder auf einer gemütlichen Traumreise, beim Malen mit Rasierschaum oder auf der Schaukel, wo auch die Väter gerne mal den Pinsel in die hand nahmen, um bäuchlings ein Bild zu malen - alle Sinnen wurden ausprobiert. Und weil es in erster Linie ein Familienfest war, durften die Väter und Mütter überall mitmachen. Insgesamt haben am Fest rund 80 Familien teilgenommen, berichtet Maren Witte, "und alle hatten dabei Spaß, sowohl die Kinder als auch ihre Eltern". Das Gesundheitsprojekt des Kindergartens wird bis zu den Sommerferien fortgesetzt.

Gar nicht einfach: Amélie beim Malen auf der Schaukel.
  • Gar nicht einfach: Amélie beim Malen auf der Schaukel.


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare