weather-image
27°
×

Freiwillige Feuerwehr feierte dreifach und ist für die Zukunft gut aufgestellt

Ein ereignisreiches Jahr in Hastenbeck

Hastenbeck. Das Jahr 2013 war für die Freiwillige Feuerwehr Hastenbeck ein sehr aktives Jahr. Neben ihrem dreifachen Feuerwehrgeburtstag (120 Jahre FFW, 90 Jahre Musikzug, 25 Jahre Jugendfeuerwehr), der mit Konzert, bayerischem Abend und beim Weihnachtsmarkt ausgiebig gefeiert wurde, blickte der Ortsbrandmeister Jörg-Michael Rose auf acht Gesamteinsätze für die Kameraden zurück. Die 28 Kameraden der Einsatzabteilung rückten zu zwei Entstehungsbränden, zwei Großbränden (englische Schule, englischer Kindergarten), einem Brandeinsatz außerhalb des eigenen Zuständigkeitsbereiches und drei Hilfeleistungen aus. Insgesamt leisteten die Kameraden 8132 Stunden Feuerwehrdienst. Der Musikzug hat einen Anteil von 3404 Stunden, die Jugendfeuerwehr von 2517 Stunden. In den Dienstgrad des Feuerwehrmannes wurden Maurice Backhaus, Johannes Kraft, Athanasius Papadopolus, Jan Hebeker und Lennart Wömpener befördert. Die Abzeichen des Oberlöschmeisters darf jetzt Stephan Wittig tragen. Weiterhin überreichte Stadtbrandmeister Gerd Ra-thing dem Kameraden Wittig das niedersächsische Ehrenzeichen für 25 Jahre Dienstzeit im Feuerwehrlöschwesen. Olaf Kutzner wurde einstimmig für weitere sechs Jahre zum stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Der Musikzug der FFW Hastenbeck hat derzeit 29 aktive Mitglieder, dazu kommen zehn Jugendliche im Vororchester und 19 Kids aus der musikalischen Früherziehung. Die Kameraden absolvierten im vergangenen Jahr 33 Übungsabende, acht Feuerwehrdienste und vier Auftritte in der Brauchtumspflege. Die Jugendwehr ist mit 20 Jugendlichen gut aufgestellt. git

veröffentlicht am 13.03.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 12:41 Uhr



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige