weather-image
21°
×

Stefan Spiegel für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst geehrt

Ein Brandeinsatz in Reher

Grießem (wj). Ein Brandeinsatz auf der Bundesstraße 1 in der Ortsdurchfahrt Reher und eine Hilfeleistung, vier Lehrgänge, 4595 Stunden Dienst und eine Reihe von Übungen sowie Ausbildung in Theorie und Praxis, das war das Feuerwehr-Jahr der Grießemer Wehr mit ihren 27 Aktiven, zehn Mitgliedern der Altersabteilung, acht in der Jugendabteilung und 76 Freunden und Förderern. Und nicht zu vergessen die 21 Mitglieder des Feuerwehr-Musikzuges Grießem, von denen 14 aus der Ortsfeuerwehr Grießem kommen.

veröffentlicht am 17.02.2010 um 19:00 Uhr
aktualisiert am 03.11.2016 um 04:41 Uhr

Grießem (wj). Ein Brandeinsatz auf der Bundesstraße 1 in der Ortsdurchfahrt Reher und eine Hilfeleistung, vier Lehrgänge, 4595 Stunden Dienst und eine Reihe von Übungen sowie Ausbildung in Theorie und Praxis, das war das Feuerwehr-Jahr der Grießemer Wehr mit ihren 27 Aktiven, zehn Mitgliedern der Altersabteilung, acht in der Jugendabteilung und 76 Freunden und Förderern. Und nicht zu vergessen die 21 Mitglieder des Feuerwehr-Musikzuges Grießem, von denen 14 aus der Ortsfeuerwehr Grießem kommen. Die detaillierten Jahresberichte 2009 präsentierten für die Wehr Ortsbrandmeister Thorsten Schmidt und sein Stellvertreter Frank Wiegmann, für die Jugendfeuerwehr die scheidende Jugendfeuerwehrwartin Susanne Spiegel und für den Feuerwehr-Musikzug Musikzugführer Walter Pieper jun., der bedauert, dass nach wie vor die Jugend fehle. Die Kassen von Heike Gladtfeld (Hauptkasse), Friederike Meyer (Musikzugkasse) und Isabel Pyka (Jugendwehr) waren untadelig. Das gesamte Kommando erhielt Entlastung. Zu neuen Kassenprüfern wurden Mark und André Queren und Calvin Krieten-stein gewählt. Nach zehn erfolgreichen Jahren verabschiedete sich Jugendfeuerwehrwartin Susanne Spiegel am Rednerpult. Als neue Jugendfeuerwehrwartin wurde Friederike Meyer gewählt. Stefan Spiegel erhielt für 25-jährigen aktiven Feuerwehrdienst das Niedersächsische Ehrenzeichen. Befördert wurden der stellvertretende Ortsbrandmeister Frank Wiegmann zum Hauptlöschmeister und die Jugendfeuerwehrwartin Friedrike Meyer zur Hauptfeuerwehrfrau. Zu Feuerwehrmann-Anwärtern wurden Robin Gladtfeld und Sven Pahl ernannt. Für beste Dienstbeteiligung erhielt Grießems ehemaliger Ortsbrandmeister Horst Schulzki den Pokal „Heißkiste des Jahres“.

Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke, Bürgermeister Bernhard Wagner und Ortsbürgermeisterin Christa Jakobi dankten für die ehrenamtliche Arbeit. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Friedhelm Senke nutzte die Gelegenheit zum Hinweis: „Der bisher fehlende Einsatzleitwagen ist notwendig.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige