weather-image
Vier Tage Zeltlager der TuSG Wiedensahl mit 40 Kindern und 20 Betreuern / Spannende "Wilhelm-Busch-Rallye"

Ein blauer Bauwagen zwischen lauter bunten Zelten

Wiedensahl (jed). Rund 40 Jungen und Mädchen im Alter von sechs bis 13 Jahren, knapp 20 Betreuer, an die 25 Zelte, ein blauer Bauwagen, ein großes Lagerfeuer und ein buntes Programm - das sind die Hauptzutaten für das große viertägige Zeltlager der TuSG Wiedensahl in dieser Woche. Die Organisatoren Lena Harmening, Thomas Hävemeier und Timo Mauelshagen haben dafür alles bestens geplant und minutiös vorbereitet. Jetzt muss nur noch der Wettergott mitspielen, damit von Mittwoch bis Samstag alles reibungslos über die Bühne gehen kann.

veröffentlicht am 04.08.2008 um 00:00 Uhr

Thomas Hävemeier, Lena Harmening und Timo Mauelshagen (v.l.) hab

Das bunte Treiben beginnt am Mittwoch um 18 Uhr mit dem Aufbau der Zelte auf dem B-Platz hinter dem Sportsaal. Zwischen den vielen Zelten wird auch diesmal wieder der blaue Bauwagen der Familie Buhr mit der großen HSV-Raute stehen. Die drei Schlafplätze in diesem Gefährt, so war aus gut unterrichteten Kreisen zu hören, sind besonders heiß begehrt. Nach dem Abendessen und der Erledigung einiger organisatorischer Dinge steht um 22.30 Uhr eine Nachtwanderung auf dem Programm. Wohin es geht und ob auch ein Abstecher in den nahegelegenen Schaumburger Wald geplant ist, wollen die Organisatoren noch nicht verraten. Lena Harmening: "Das ist geheime Kommandosache." Am Donnerstag geht es nach dem Frühstück gegen 10 Uhr mit dem Bus nach Hannover in den Zoo. Dort warten nicht nur Tiger, Löwen, Elefanten oder Giraffen auf die Kinder, sondern auch viele interessante Aufgaben, die bei der "Wilhelm-Busch-Rallye" zu lösen sind. Die Rückkehr aus Hannover ist für 18 Uhr geplant. Am Freitag will ab 10 Uhr ein rund vier Meter hoher Kletterfelsen erobert werden. Abends ist Disco im Sportsaal angesagt. Dabei steht dann auch die Wahl von "Mister Zeltlager" und "Misses Zeltlager" an. Nach dem Frühstück am Samstag werden um 9.30 Uhr erst die Zelte geräumt und dann die Vorbereitungen für das um 11.30 Uhr beginnende "Spiel ohne Grenzen" getroffen. Auch Eltern und Großeltern sind dazu herzlich eingeladen. Der Abbau der Zelte ist für 14 Uhr geplant.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare