weather-image
Harry Denz restauriert altes Gehöft mit Leib und Seele - und sucht noch Anregungen für die Nutzung

Ein Bauernhof mit Potenzial zum Schmuckstück

Uchtdorf (who). Der Bezirksschornsteinfeger Harry Denz aus Krankenhagen restauriert leidenschaftlich gerne historische Gebäude, das wissen alle, die ihn kennen. Für die künftige Nutzung seines jüngsten Projektes, die Restaurierung eines alten Bauernhofes in Uchtdorf, sucht er noch Anregungen, gerne auch von Uchtdorfer Einwohnern.

veröffentlicht am 08.01.2008 um 00:00 Uhr

Der Bezirksschornsteinfegermeister Harry Denz (l.) aus Krankenha

"Ich bin im Grunde selber schon voller Ideen und kann mir viele Möglichkeiten vorstellen, was man mit dem Anwesen machen kann", sprudelt es aus Denz heraus. Dabei merkt man ihm an, dass er fest entschlossen ist, seine Träume über das Gehöft zu verwirklichen. Denn Möglichkeiten bietet das Anwesen genug mit seinem großen Fachwerk-Wohnhaus und den Nebengebäuden aus verschiedenen Epochen. "Auf keinen Fall werde ich aber eine landwirtschaftliche Nutzung versuchen", betont Denz ausdrücklich. Ein Landcafé im ehemaligen Kuhstall, vielleicht mit Heuhotel und die Möglichkeit, die Scheune für Feiern zum günstigen Preis herzurichten, kann sich Harry Denz vorstellen. "Eine Boulebahn, einen Lehrpfad für Getreideanbau und einen Garten mit mediterranen Kräutern oder auch etwas für Pferde oder für Familien mit Kindern, da bin ich dankbar für jede Anregung", überlegt er laut. In der direkten Umgebung des Gehöftes bieten zusätzlich acht Hektar Land mit einem durchfließenden Bach und einer großen Weide direkt an der Exter Gestaltungsmöglichkeiten. Denz betont: "Ich möchte das alles auch für die Uchtdorfer zugänglich und nutzbar machen, weil das Anwesen einfach so schön ist." Dass er es ernst meint mit seinen Plänen, hat Harry Denz bereits optisch deutlich gemacht. Nachdem er das Gehöft im Februar erworben hatte, ist er im vergangenen Herbst bereits mit Elan und Herz daran gegangen, die Nebengebäude aufzufrischen. Dabei lässt er seine Vorliebe fürs Mediterrane erkennen - in der Farbgestaltung und mit aufgesetzten Schmuckelementen. "Meine Hobbys sind das Reiten und die Mittelmeerküche", erklärt er dazu. Letzter Stand des Projektes Bauernhof-Restaurierung: Harry Denz hat vorrangig das Wohnhaus mit seinen zahlreichen Zimmern in Angriff genommen. Das Dach ist neu eingedeckt und gedämmt und die ebenfalls neuen Dachflächenfenster weisen auf weitere Möglichkeiten und Ausbaureserven auf dem großen Boden mit seinen 150 Quadratmetern Fläche hin. Dass das Haus künftig wieder sein ursprüngliches Fachwerkgesicht zeigen wird, ist ebenfalls deutlich. Alles spricht dafür: Uchtdorf bekommt ein neues altes Schmuckstück.

0000473212-11.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt