weather-image
×

Dinah von Rominten und Klaus Wächter – ein erfolgreiches Gespann

Ein Ausnahmehund sahnt ab

Hameln (gho). Es mag am klirrend kalten Abend gelegen haben, dass sich viele Freunde des kleinen Jagdgebrauchshundes nicht zum Finkenborn hochgetraut hatten, zur Jahresversammlung der Gruppe Hameln im Deutschen Teckelklub e.V.

veröffentlicht am 09.02.2012 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 01.11.2016 um 00:41 Uhr

Einige wohlverdiente Ehrungen wurden gefeiert. Absoluter Star des Abends war Klaus Wächter, der mit seiner Rauhaarteckelin „Dinah von Rominten“ schier Unglaubliches geleistet hat, wie der Vorsitzende Dr. Jürgen Scholz herausstellte. Waren bereits im Jahr 2010 die herausragenden Leistungen der jungen Hündin gewürdigt und wäre es für die meisten Hundeführer damit mehr als genug gewesen, so schien dieses für den Waidgesellen Klaus Wächter erst der Anfang einer Übung. Er hatte „Dinah“ 2009 und 2010 an insgesamt 16 Prüfungen mit Zuchtschauen geführt und dabei bis auf zwei 3. ausschließlich 1. Preise erzielt. Bei der internationalen Rassehundeausstellung im belgischen Antwerpen (Formwert sehr gut), die Verbandsschweißprüfung 20 Stunden in Hildburghausen/Thüringen (1. Preis), die internationale Vielseitigkeitsprüfung in Belgien (280 von 280 Punkten, 1. Preis), die Bundessiegersuche in Chorin (8. Platz, 3. Preis) und so fort.

Auch im Jahr 2011 führte Wächter seine „Dinah“ auf fünf Prüfungen mit einem 2. und vier 1. Preisen. Hierzu zählte die Verbandsschweißprüfung 40 Stunden, bei der „Dinah“ die volle Punktzahl und einen 1. Preis holte. In acht Prüfungen wurde „Dinah“ Tagessieger.

In der Hamelner Teckelgruppe habe es ein derart erfolgreiches Gespann bisher nicht gegeben, sagte Vorsitzender Dr. Jürgen Scholz in seiner Laudatio. Grund genug also, Klaus Wächter die höchste Anerkennung zu zollen. Weitere Auszeichnungen gingen an Manfred Westram und Klaus Wächter, die beide die Ehrennadel des DTK in Gold verliehen bekamen für langjährige Vorstandstätigkeit, während Erika Westram sich ebenfalls Anerkennung für ihre Vorstandsarbeit verdiente und tolle neue Ideen entwickelt hatte und dafür die Ehrennadel in Silber erhielt. Für sein besonderes Engagement bei der Begleithundearbeit der Gruppe erhielt schließlich Wilfried Hanke das Ehrenzeichen des DTK in Bronze.

Geehrte des Teckelklubs Hameln, v. li.: Wilfried Hanke, Manfred Westram, Klaus Wächter, Erika Westram und Vorsitzender Dr. Jürgen Scholz.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt