weather-image
13°
Neue Bahnen für Heeßen und Buchholz

Eilsen wird Hochburg des Boulespiels

Eilsen (sig). Eines ist sicher: Für die kräftig wachsende Anhängerschaft des Boulespieles in der Samtgemeinde wird 2007 ein herausragendes Jahr. Nach Bad Eilsen, Luhden und Ahnsen erhalten auch Heeßen und Buchholz wettbewerbsfähige Anlagen. Damit gibt es hier keinen weißen Fleck mehr. Neben der Meisterschaft der Samtgemeindewerden im Kurort die Zwischen- und Endrunde der Kreismeisterschaft ausgetragen.

veröffentlicht am 06.01.2007 um 00:00 Uhr

Ortstermin: Bernd Schönemann (r.) und Horst Rinne (M.) besichtig

Schon bevor die ersten Meisterschaftsspiele ausgetragen werden, sollen die vier Bahnen im Englischen Garten eine moderne Beleuchtung erhalten. Kostenvoranschläge hat die Gemeinde angefordert. Damit besteht dann für die heimischen Boulefreunde, aber auch für die Kurgäste die Möglichkeit, auch die Abendstunden zum Trainieren und Spielen zu nutzen. Die Auslosung für die diesjährige Samtgemeinde-Meisterschaft, die wieder unter der Schirmherrschaft des Bad Eilser Bürgermeisters Horst Rinne steht, erfolgt am Dienstag, 13. März, ab 18 Uhr im "Haus des Gastes". Die Anmeldung der teilnehmenden Teams muss bis zum 28. Februar bei der Kurverwaltung erfolgen. Diedafür erforderlichen Formulare liegen dort ab Ende Januar bereit. Als Termin für die Finalrunde ist Sonntag, der 1. Juli, vorgesehen. Der neue Kreismeister wurde in der Vergangenheit Anfang September ermittelt, und zwar abwechselnd in Bad Nenndorf und in Bad Eilsen. Das neue Datum wird erst bei einer Zusammenkunft der Organisatoren auf Stadt- und Gemeindeebene bestimmt. Dieses Treffen steht noch aus. Den Titel verteidigen muss ein Lindhorster Team, das im Vorjahr schier hoffnungslos zurücklag und dann doch noch im Finale mit 13:12 gegen "Boule au fer" vom Luhdener SV gewann. Die Mitglieder der Volleyball-Abteilung des LSV wollen 2007 einen neuen Anlauf nehmen, sich die Meisterschaft zurückzuerobern. Ihre Konkurrenz wird aber schon auf Ebene der Samtgemeinde deutlich größer. So versprach zum Beispiel Heeßens Bürgermeister Wilhelm Brümmel, dass aus seinem Ort Teams dazugekommen werden. Die Schaumburger Beschäftigungsgesellschaft kümmert sich in diesen Tagen bei offenem Wetter um die Fertigstellung der beiden Bahnen neben dem Schützenhaus. Dort wird noch grober Splitt aufgebracht. Dann folgen die Holzbalken für die Umrandung und die Plattenwege. Auch Buchholz soll künftig nicht nur mit Feuerwehrmannschaften in der Meisterschaftsrunde vertreten sein. Dieses Ziel hat sich jedenfalls Bürgermeister Hartmut Krause gesetzt. Nicht umsonst hat die Gemeinde auf dem Spielplatz beim Schützenhaus zwei wettkampffähige Bahnen errichtet. Sie sollen im Mai zusammen mit dem sanierten Kinderspielplatz offiziell eingeweiht werden. Das wird voraussichtlich am 12. Mai geschehen, und zwar zusammen mit einem Bouleturnier der Dorfgemeinschaft. Trainiert wird indessen schon fleißig, jeweils dienstags.

0000435216-12-gross.jpg


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt