weather-image
12°
Tierfilmer Curt Cappel berichtetüber Waschbären / Tricks aus der Praxis verraten

Eierdieb "Zorro" begeistert die Kids in der Grundschule Am Harrl

Curt Cappel vermittelt den Schülern der Klasse 1A einige Tricks aus der Praxis der Tierfilmer. Foto: bus Bückeburg (bus). Allerhand Wissenswertesüber das Leben in den Bückebergen und im Schaumburger Wald haben jetzt die Mädchen und Jungen der Grundschule Am Harrl in Erfahrung bringen können. Den Schleier um das mitunter geheimnisvolle Geschehen lüftete Curt Cappel. Der Mindener Tierfilmer war gleich drei Tage lang Gast der Schüler.

veröffentlicht am 23.03.2007 um 00:00 Uhr

0000443879-gross.jpg

Dadurch kamen die Kinder in den Genuss, Cappels Filmaufnahmen und Geschichten im Klassenverband zu erleben. "Bei Großveranstaltungen lässt gerade bei Grundschülern die Aufmerksamkeit häufig rasch nach", machte der Experte auf den Vorteil der kleinen Gruppen aufmerksam. Der Film stellte zahlreiche typische Waldtiere vor. Mäuse und Füchse waren darin ebenso zu sehen wie Eulen und Dachse. Die Hauptrolle spielte unterdessen eine in einer alten Buche wohnende Waschbärenfamilie. Der dämmerungs- und nachtaktive Allesfresser, der vorzüglich klettern kann, kam einigen Schülern durchaus bekannt vor. "Der sieht ja aus wie Zorro", meinten einige spontan als sie die Gesichtsmaske des Waldbewohners sahen. In Cappels Erläuterungen wurde deutlich, dass das ursprünglich in Nord- und Mittelamerika beheimatete Tier bei den einheimischen Tier- und Vogelschützern nicht sehr beliebt ist - der Waschbär gilt als geschickter Eierdieb. Der Tierfilmer vermittelte darüber hinaus einige Tricks, die vor und während der Aufnahmen in freier Natur zu berücksichtigen sind. Als Anschauungsmaterial hatte Cappel einen mit Tarnnetzen versehenen Unterstand mitgebracht. Weiteren Informationenüber die hiesige Waschbärenpopulation kann man auf der von dem Mindener ins Internet gestellten Seite www.die-waschbaeren.de auf die Spur kommen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare