weather-image
26°
×

Ruhiges Jahr für die Salzhemmendorfer Feuerwehr

Ehrungen und Beförderungen

SALZHEMMENDORF. In vergleichsweise ruhigen Bahnen verlief das abgelaufene Jahr bei der Freiwilligen Feuerwehr in Salzhemmendorf.

veröffentlicht am 06.02.2019 um 10:46 Uhr

„Aber auch der ‚normale‘ Feuerwehrbetrieb macht es erforderlich, dass wir mit Engagement bei der Sache sind und unsere Einsatzbereitschaft stets vorhanden ist“, meinte Ortsbrandmeister Thomas Hölscher bei der Jahreshauptversammlung. In den Jahresberichten zeigte sich das große Engagement der 67 aktiven Mitglieder, davon 37 in der Einsatzabteilung, zwölf Jugendliche und 18 der Altersabteilung in Salzhemmendorf. Besonders erfreulich ist bei der Wehr in Salzhemmendorf, dass es derzeit nur wenig Nachwuchsprobleme gibt. So konnten mit Finn Lyding und Jannik Vetter zwei Feuerwehrleute in die aktive Wehr aufgenommen werden.

Die aktive Wehr musste insgesamt zu 30 Einsätzen ausrücken, sowohl bei Brandeinsätzen als auch bei Soforthilfen nach Unfällen. „Insgesamt haben wir 4994 Stunden – im Vorjahr waren es ‚nur‘ 3406 – geleistet“, so Hölscher.

Kreisbrandmeister Frank Wöbbecke konnte Hans-Jürgen Dreier für 40 Jahre aktiven Dienst sowie Tobias Hölscher und Sascha Jürgens für jeweils 25 Jahre aktiven Dienst auszeichnen. Darüber hinaus gab es sieben Beförderungen: So gehören jetzt Michaela Rust, Christine Biermann, Kathrin Dreier, Friederike Kappa, Oliver Goldstein, Sören Schatz und Erik Schittenhelm zur Einsatzabteilung.

Bei der anschließenden Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Feuerwehr konnte Thomas Hölscher darauf hinweisen, dass der Finanzbestand ausgeglichen gestaltet ist. gök



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige