weather-image
Langjährige Mitglieder und erfolgreiche Sportler ausgezeichnet

Ehrungen bei der TSG Emmerthal

Emmerthal. Mit über 1700 Mitgliedern ist die Turn- und Sportgemeinschaft Emmerthal (TSG) der drittgrößte Sportverein im Landkreis Hameln-Pyrmont. Und wenn die TSG langjährige Mitglieder ehrt und verdiente Mitglieder auszeichnet, benötigt diese Zeremonie meistens ein Drittel der Gesamtzeit der Jahreshauptversammlung.

veröffentlicht am 08.05.2014 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 29.10.2016 um 08:21 Uhr

270_008_7124860_wvh_0805_TSG_Emmerthal.jpg

„In diesem Jahr waren es nicht so viele geehrte Mitglieder. Das wechselt in jedem Beitrittsjahr“, resümierte der neue Vereinschef Stephan Kutschera. Er nutzte dies mit einem persönlichen Wort für jeden Geehrten. Einer der größten Söhne Emmerthals, der General und ehemalige Inspekteur des Heeres, Hans-Otto Budde, wurde in Abwesenheit für 60-jährige Mitgliedschaft in der TSG mit einer vereinsinternen Ehrennadel ausgezeichnet, ebenso der Chorleiter vieler Emmerthaler Chöre und allseits beliebte Akkordeonspieler Karl Daume. Für 50-jährige Mitgliedschaft in der großen TSG-Familie wurden Regina Heinzel und Hartmut Gnädig ausgezeichnet. Auf 40 Jahre Vereinszugehörigkeit blicken Emmerthals ehemaliger Gemeindedirektor Martin Delker, Frank-Karsten Ernst, Leonard Seltmann, Karl-Friedrich Ueckermann, Jutta Falke, Dagmar Kinast, Senta Kohlmeier, Anita Michalewicz und Kai-Otto Siever zurück. Sie alle wurden mit der goldenen Ehrennadel der TSG Emmerthal ausgezeichnet.

Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft in der TSG erhielten Rosemarie Kluge, Katja Plöger, Anja Mund, Simon Waßmann und Anneliese Piehl. „Wenn wir verdiente Mitglieder ehren und belobigen, geht es nicht nur primär um den Sport, sondern auch um das äußere Erscheinungsbild des Vereins“, betonte Stephan Kutschera. Ute Buff, Manfred Malm, Helmut Heemann, Jörg Lindert, Claudia Wolter, Andrea Zielonka, Claudia Borutta, Mara Zielonka, Lennart Granzow, Nils Benze, Jens Michalewicz und Janina Schaper gehören seit vielen Jahren zu den lokalen, Mara Zielonka, Lennart Granzow und Nils Benze auch zu den nationalen Aushängeschildern der TSG Emmerthal. Claudia Wolter und Jörg Lindert wurden an diesem Abend aus dem Vorstand verabschiedet, bleiben aber TSG Mitglieder.

Der Wilhelm-Brockmann-Gedächtnispreis wurde an Rudolf Welzhofer verliehen, der über 25 Jahre lang als Vorsitzender der „Weiß-Grünen“ aus dem Emmertal von 1910 die Geschicke des Vereins erfolgreich steuerte.

270_008_7120209_wvh_0805_TSG_Ehrungen_G_Junioren.jpg
  • Zur Mannschaft des Jahres zeichnete die TSG ihr G-Jugendkicker aus.

Zur Mannschaft des Jahres wählte die große TSG-Familie ihre G-Jugendkicker. „Die Mannschaft von Trainer Lothar Leisebein hat die Hallenkreismeisterschaft 2013 ohne eine einzige Niederlage dominiert und den Titel nach Emmerthal geholt“, freute sich Vereinschef Stephan Kutschera.

Der Schatzmeister des Kreissportbundes, Manfred Griese, gehörte zu den ersten Gratulanten. „Im sportlichen Sektor, aber auch in der Vereinsführung, steht die TSG mit an oberster Front im Landkreis“, lobte der langjährige Kreissportbundschatzmeister. gm



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt